Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

ChristianH
Beiträge: 9
Registriert: 05 Dez 2018, 15:08

Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon ChristianH » 11 Jan 2019, 07:45

Hallo zusammen,

wir möchten gerade auf einem frisch eingetroffenen Dell Optiplex 3060 mff unser Win10-x64 installieren. Das Paket funktionierte auf vorherigen Rechnern tadellos.
Leider bei diesem Rechner nicht. Der Netboot startet und begibnnt seine Installation, jedoch werden leider wirklich nur die Vorbereitungen gemacht und mit folgender Meldung bestätigt:

Netboot Product seccessful. Waiting for Reboot

Diese Meldung muss bestätigt werden, bei vorherigen Installationen auf anderen Maschinen kam diese Meldung nicht.

im Anschluss startet der Rechner neu und findet kein Boot Device.

Hier mal die letzten Zeilen der Log-Datei:

Code: Alles auswählen

[7] [Jan 11 16:33:19] >>> diskindex=0 (Posix.py|931)
[7] [Jan 11 16:33:19] >>> installdiskindex=0 (Posix.py|931)
[7] [Jan 11 16:33:19] >>> administratorPassword=nt123 (Posix.py|931)
[7] [Jan 11 16:33:19] >>> windows_partition_number=1 (Posix.py|931)
[7] [Jan 11 16:33:19] >>> winpe_partition_letter=X (Posix.py|931)
[7] [Jan 11 16:33:19] >>> modify_partitions=   <ModifyPartition wcm:action="add">      <Active>true</Active>      <Format>NTFS</Format>      <Label>WIN10</Label>      <Letter>C</Letter>      <Extend>false</Extend>      <Order>1</Order>      <PartitionID>1</PartitionID>   </ModifyPartition>      <ModifyPartition wcm:action="add">      <Active>false</Active>            <Label>WINPE</Label>      <Letter>X</Letter>      <Extend>false</Extend>      <Order>2</Order>      <PartitionID>2</PartitionID>   </ModifyPartition>      <ModifyPartition wcm:action="add">      <Active>false</Active>            <Label>DATEN</Label>      <Letter>D</Letter>      <Extend>false</Extend>      <Order>3</Order>      <PartitionID>3</PartitionID>   </ModifyPartition>    (Posix.py|931)
[7] [Jan 11 16:33:19] Exit code: 0 (Posix.py|938)
[5] [Jan 11 16:33:19] Writing log to service (master.py|1465)


Ich habe mal eine Windows 10 Install-DVD eingelegt und von dieser gebootet, wenn ich zum Punkt der benutzerdefinierten Installation komme, sehe ich, dass die SSD nach unseren Vorgaben partitioniert wurde und die Partitionen auch richtig benannt wurden.

Hat das Problem etwas mit dem UEFI zu tun?

Kann mir jemand helfen? Ich weiß momentan nicht, wo ich ansetzen soll.

rat
Beiträge: 264
Registriert: 01 Jan 2015, 12:40

Re: Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon rat » 11 Jan 2019, 11:20

Servas

Meine Erfahrungen mit Dell und M.2:

viewtopic.php?f=7&t=9861&hilit=nvme

uncle_scrooge
Beiträge: 577
Registriert: 21 Feb 2012, 12:03
Wohnort: Mainz

Re: Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon uncle_scrooge » 11 Jan 2019, 13:09

>>Hat das Problem etwas mit dem UEFI zu tun?
Möglich. Die Dinger bieten wohl keinen 'legacy boot' mehr an.
Du hast also das UEFI-Modul von OPSI im Einsatz?
Wenn ja, bitte die Bootreihenfolge im UEFI prüfen. Nachdem das boot image gelaufen ist.
OPSI kümmert sich normalerweise (bei aktuellen netboot-Produkten) darum, kann aber scheitern.

ChristianH
Beiträge: 9
Registriert: 05 Dez 2018, 15:08

Re: Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon ChristianH » 11 Jan 2019, 15:02

Hallo,

wir testen jetzt gerade das UEFI Modul von Opsi und damit funktioniert die Installation.
Das Problem kommt also durch das UEFI...

Jetzt haben wir ein neues Problem:

Wir haben an unsere Firewall (DHCP) einen Eintrag gehabt, der lautete linux/pxelinux.0, alle Rechner im Haus booten an 1. Stelle über NIC.
Nun mussten wir bei der Einfürhung des UEFI Moduls den Eintrag auf folgendes ändern: linux/pxelinux.cfg/elilo.efi

Jetzt funktionieren alle Windows 7 Clients die im Einsatz sind nicht mehr, da er das booten über NIC nicht mehr kann, sondern an dieser Stelle "fest hängt"...
Ändere ich den Eintrag wieder zurück, booten die "alten" Clients, aber die UEFI Clients nicht...
Ein Teufelskreis ;-)

uncle_scrooge
Beiträge: 577
Registriert: 21 Feb 2012, 12:03
Wohnort: Mainz

Re: Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon uncle_scrooge » 11 Jan 2019, 15:44

Im Handbuch unter 'UEFI / GPT' finden sich durchaus Hinweise, wie man beide Varianten parallel betreiben kann.
Ob eure Firewall etwas vergleichbares hergibt, kann ich nicht sagen.

Benutzeravatar
SisterOfMercy
Beiträge: 999
Registriert: 22 Jun 2012, 19:18

Re: Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon SisterOfMercy » 16 Jan 2019, 14:20

ChristianH hat geschrieben:Wir haben an unsere Firewall (DHCP) einen Eintrag gehabt, der lautete linux/pxelinux.0, alle Rechner im Haus booten an 1. Stelle über NIC.
Nun mussten wir bei der Einfürhung des UEFI Moduls den Eintrag auf folgendes ändern: linux/pxelinux.cfg/elilo.efi


viewtopic.php?p=46823#p46823

Maybe you can fix something with iPXE as a chainloader, but of course it's simpler if you don't have the DHCP at the (limited) firewall.
Bitte schreiben Sie Deutsch, when I'm responding in the German-speaking part of the forum!

Benutzeravatar
GEI
Beiträge: 222
Registriert: 12 Feb 2010, 13:00
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Windows 10 auf m2 SSD (Dell)

Beitragvon GEI » 16 Jan 2019, 21:28

ChristianH hat geschrieben:H
wir testen jetzt gerade das UEFI Modul von Opsi und damit funktioniert die Installation.
Das Problem kommt also durch das UEFI...

Wir haben heute auch eine Palette Dell 3060MFF bekommen.
Christian, du scheinst ja auch aus dem institutionellen/wissenschaftlichen Umfeld zu kommen, kannst du mich mal bitte anrufen oder mailen?

Gruss Detlef
Georg-Eckert-Institut - Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI)
---
'opsi4instituts' = Communityprojekt für wissenschaftliche Einrichtungen
offenes Repository, Update-Notifier
http://www.gei.de/o4i - https://wiki.o4i.org