parameter für winst32/64.exe: /checksyntax

larsg
Beiträge: 228
Registriert: 16 Dez 2014, 18:06

parameter für winst32/64.exe: /checksyntax

Beitragvon larsg » 11 Mär 2020, 12:34

Hi,

die Syntax eines OPSI-Skripts (nicht definierte Variablen, Zuweisung String zu StringList, Aufruf nicht existenter Sektion, etc) wird doch vor der eigentlichen Ausführung überprüft. Zumindest ergibt sich das aus meinen Beobachtungen, denn ich erhalte Syntaxfehler für Codezeilen weit unten im Skript, noch bevor die ersten Zeilen tatsächlich verarbeitet wurden.

Edit/
ich habe mal ein paar Tests durchgeführt, und tatsächlich festgestellt, das auch wärend ein Skript schon eine Viertelstunde läuft, es dennoch mit einem Syntaxfehler abbrechen kann.

Ich vermute das liegt daran das es hier offenbar mindestens zwei unterschiedliche Arten von Syntaxfehlern gibt:
1) die oben beschriebenen klassischen Definitions- und Typenfehler
2) Fehler die bei einer falschen Verwendung von WINST-internen Befehlen entstehen, z.b. Übergabe eines String-Parameters ohne die Anführungszeichen.

Für die erste Fehlergruppe wird offenbar vor der Ausführung über das komplette Skript ein Check durchgeführt,
für die zweite Fehlergruppe erfolgt der Test erst zur Laufzeit, bzw. beim Aufruf der jeweiligen Befehle.

Wäre es möglich das Skript zuerst komplett auf alle Syntaxfehler zu checken, bevor durch solch einen Fehler auf dem Client ein inkonsistenter Zustand entsteht? Vorher könnte meine vorgeschlagene Erweiterung natürlich nur die erste Fehlergruppe abfangen, was aber dennoch eine große Hilfe wäre.
/EditEnde


Wäre es möglich einen Parameter hinzuzufügen, mit dem nur diese Prüfung durchführt wird (inkl. Ausgabe als Logdatei, keine Ausführung des Skripts wenn fehlerfrei)

Das würde mir beim paketieren einiges an Zeit ersparen, wenn ich direkt die Syntax checken könnte ohne das ganze drumherum.

Oder gibt es da schon einen Weg und ich hab ihn noch nicht entdeckt :?