Mysql Backend

Jan.Schmidt
Beiträge: 78
Registriert: 08 Jul 2017, 12:02

Mysql Backend

Beitragvon Jan.Schmidt » 18 Feb 2020, 15:43

Hi,

zuerst mal meine Kritik:
Auf irgendeiner Seite ganz versteckt im Handbuch steht sinngemäß: Ab 300 Client empfehlen wir das nutzen der kostenpflichtigen mysql backend erweiterung.
Das ist Käse!

Auf der ersten Seite nach dem Schmutzblatt muß stehen: "Zum Testen reicht die textbasierte Backendverwaltung, wer OPSI produktiv einsetzen will, sollte auf das mysql backend umsteigen"

Spass beiseite - opsi mit db backend -->> holla die Waldfee.
Ein setupwhereoutdated auf 593 Rechner gejagt - mit dem db backend in 8 sekunden ist das durch!
Auch die java gui hat richtig (im vergleich zu vorher) performance.

Wo ich schonmal bei "Kritik" und Handbuch bin....

Wenn Ihr das mal neu macht - schreibt (formatiert) die Befehle etwas besser. Die Formatierung ist irgendwie vermurkst.
Per Copy & Paste aus dem Handbuch ins Terminal geht nur über Umweg Editor.

Ich meine damit z:b dieses:

Das pdf ist zum ....
opsi-setup --init-current-configopsi-set-rightssystemctl restart opsiconfd.servicesystemctl restart opsipxeconfd.service


Die html Variante:
opsi-setup --init-current-config
opsi-set-rights
systemctl restart opsiconfd.service
systemctl restart opsipxeconfd.service


Ich würde für die vollprofis empfehlen:

Code: Alles auswählen

opsi-setup --init-current-config;
opsi-set-rights;
systemctl restart opsiconfd.service;
systemctl restart opsipxeconfd.service;

Steht das so im original, wäre das pdf nutzbar und das html (das sich wohl die wenigsten runterladen und offline speichern) nutzbar.

Danke für euere Zeit, macht weiter so.
Gruß