Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

mte
Beiträge: 9
Registriert: 03 Mai 2019, 10:06

Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

Beitragvon mte » 10 Okt 2019, 16:47

Moin,

hab einen Configserver und mehrere Slave-Depotserver (keine Master). Im Custom-Verzeichnis habe ich 'n bisschen was an der CI angepasst, das läuft am Hauptstandort auch super, am Außenstandort mit Depot aber nur Semi...
Habe mir für die Client-Agent-Installation noch ein eigenes Skript gebaut, welches sich zur Installation des Share im jeweiligen Subnetz zuordnet, damit die Installation des Agents schneller geht (WAN und so...) - nur sind am Außenstandort im Depot ja die Custom-Files nicht da.

Wie kriege ich das Custom-Verzeichnis (var/lib/opsi/depot/opsi-cliet-agent/files/opsi/custom) des Config-Servers auf die Depotserver?
Müsste ich dafür das opsi-client-agent-Paket neu paketieren?

Gruß
Max

Benutzeravatar
tobias
Beiträge: 1245
Registriert: 20 Aug 2008, 12:36
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

Beitragvon tobias » 10 Okt 2019, 18:08

Entweder den Client neu paketieren (beste und schnellste Möglichkeit) oder das ganze per rsync oder so auf die Depotserver replizieren.

Da das Verzeichnis bei updates des opsi-clients nicht überschrieben wird, ist das denke ich zu verkraften das einmalig zu machen.
Veröffentliche deine WINST Scripte im OPSI Wiki und leiste so einen wertvollen Beitrag für die Community !!!
https://forum.opsi.org/wiki/

mte
Beiträge: 9
Registriert: 03 Mai 2019, 10:06

Re: Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

Beitragvon mte » 12 Okt 2019, 10:49

Wenn ich den Client inkl. der Dateien im custom-Verzeichnis neu paketiere und dann auf dem Depot installiere, bleibt komischerweise das custom-Verzeichnis nach der Installation auf dem Depot dort leer?

ewimar
Beiträge: 4
Registriert: 10 Aug 2018, 10:19

Re: Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

Beitragvon ewimar » 12 Okt 2019, 11:30

Bei einem Paket-Update bleiben die Dateien im custom-Verzeichnis auf dem opsi-Depot erhalten, das ist so gewollt. Du möchtest in deinem selbst erstellten opsi-Paket jedoch diese Dateien ersetzen.
Lösche in deinem opsi-client-agent-Paket im Ordner OPSI die beiden Skripte preinst und postinst. Dann sollte sich dein opsi-Paket wunschgemäß verhalten. Viel Erfolg!
Gruß
Martin

mte
Beiträge: 9
Registriert: 03 Mai 2019, 10:06

Re: Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

Beitragvon mte » 12 Okt 2019, 23:28

Nabend,

hat das dann irgendwelche anderen Nebenwirkungen, oder kann ich das gefahrlos machen da mit dem nächsten uib-Update des Agents die Skripte wieder reinkommen?

Gruß

ewimar
Beiträge: 4
Registriert: 10 Aug 2018, 10:19

Re: Custom-Verzeichnis des clientagentd auf Depotservern

Beitragvon ewimar » 14 Okt 2019, 10:36

Generell sind die preinst- und postinst-Skripte immer im opsi-Paket selbst enthalten und kommen nur bei der Paketinstallation/-aktualisierung zum Einsatz. Danach werden sie verworfen. Das Löschen wirkt sich daher nicht auf zukünftige Pakete aus.

Gut, dass du nachgefragt hast!
Bei genauerer Betrachtung steckt beim opsi-client-agent doch etwas mehr im postinst-Skript, als ich erwartet hätte.
Daher würde ich tatsächlich nur das Skript preinst löschen.
Das Skript postinst unbedingt unverändert belassen.

Mit dieser Änderung werden die Dateien unter /file/opsi/custom nicht gesichert (und somit auch nicht wiederhergestellt.)
Gruß
Martin