Finanzierungsstand Erweiterungen

g.burck
Beiträge: 162
Registriert: 23 Mai 2018, 16:44

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von g.burck »

tobias hat geschrieben: Vor über 10 Jahren hätten uns ein namhaftes Konkurrenzprodukt locker 25.000€ einmalig + Kosten für den jährlicher Support gekostet.

Ich glaube für OPSI haben wir in den 8 (?) Jahren, in denen wir OPSI Produktiv einsetzen, noch nicht mal die 25.000€ Kaufpreis bezahlt. Trotz Support, einige Module und Schulungen.

Und der Support ist nicht zu teuer :shock: Ich hatte bisher glaube ich nur einmal den Fall das die Stunde die wir gebucht haben nicht gereicht hat. Die Kollegen von UIB gehen mit dem Zeit-Kontingent schon fair um.
Mir fehlt der Überblick, ich hatte mal bei einem Arbeitgeber z.b. acmp im Einsatz. Aber keine Ahnung was das gekostet hat.
Und ja, ich habe eigentlich auch ein schlechtes Gewissen, das wir zumindest ein Grundabbo wie z.B. die Standardprodukte noch nicht im Einsatz haben. Schon allein aus dem Unterstützungsgedanken.

Aber ich werfe noch eine weitere Idee in den Raum: das Modell von Proxmox: Testing repo frei, Stable fängt ohne Support günstig an, und dann verschiedene Level bis zum rundumglücklich Support.
opsi config editor Version 4.1.9.3.3 (2020/04/27

opsiconfd 4.2.0.179
martin_esp
Beiträge: 70
Registriert: 31 Dez 2010, 09:45

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von martin_esp »

bhubal hat geschrieben:Sehr geehrte opsi-Anwender und opsi-Interessierte,

hier im Forum kam wiederholt die Frage nach dem Stand der Kofinanzierung von opsi-Modulen auf. Zurecht - weil wir schon seit geraumer Zeit die Grafiken mit den Finanzierungsständen nicht mehr aktualisiert haben.

Nach intensiven Diskussionen sind wir zum Schluss gekommen, dass das opsi-Kofinanzierungsmodell überarbeitet werden muss.
Wir haben dazu ein Positionspapier erstellt, das ich hier verlinke.
https://download.uib.de/doku/change-of-cofunding_de.pdf


Viele Grüße
Birgit Hubal
Hallo OPSI Team,
ab wann greift dieses neue Modell und mit welcher OPSI Version?
Danke im Voraus.

mfg,
martin_esp
seteqsystems
Beiträge: 62
Registriert: 12 Sep 2012, 11:51
Wohnort: Hall in Tirol

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von seteqsystems »

martin_esp hat geschrieben: ab wann greift dieses neue Modell und mit welcher OPSI Version?
Das würde mich auch interessieren.
Hab hier eine Ladung neuer Dell-Rechner, die kann schon gar nicht mehr legacy booten, sondern ausschließlich über UEFI.
Benutzeravatar
bhubal
uib-Team
Beiträge: 119
Registriert: 16 Sep 2010, 17:14

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von bhubal »

Hallo zusammen,

wir werden die Freischaltdatei mit der Ankündigung opsi 4.2 Anfang 2021 veröffentlichen.

Viele Grüße
Birgit Hubal
seteqsystems
Beiträge: 62
Registriert: 12 Sep 2012, 11:51
Wohnort: Hall in Tirol

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von seteqsystems »

Hallo zusammen,

Nachdem "Anfang 2021" ein relativ dehnbarer Begriff ist möchte ich gerne nochmal nachfragen, ob es nun schon konkretere Zeitpläne für die angekündigte Anpassung des Kofinanzierungsmodells bzw. für den Release 4.2 gibt?

Vielen Dank & lg
martin_esp
Beiträge: 70
Registriert: 31 Dez 2010, 09:45

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von martin_esp »

bhubal hat geschrieben:Hallo zusammen,

wir werden die Freischaltdatei mit der Ankündigung opsi 4.2 Anfang 2021 veröffentlichen.

Viele Grüße
Birgit Hubal
Hallo OPSI Team,
nachdem OPSI 4.2 offiziell freigegeben wurde, wollte ich mal nachfragen wie man die Freischaltdatei für die kostenlose Basisversion beschaffen kann:
Auszug aus der Beschreibung des neuen Kofinanzierungskonzeptes
...
Kostenlose Basisversion:
Es wird eine kostenlose Basisversion von opsi geben.
Innerhalb dieser Basisversion sind alle kostenpflichtigen Erweiterungen bis
30 Clients freigeschaltet. Ausnahmen hiervon sind die Erweiterungen:
Scalability und die WAN-Erweiterung.
Diese beiden Erweiterungen bleiben zunächst von der Freischaltung bis 30
Clients ausgeschlossen.
Mit dieser freien Basisversion verfolgen wir folgende Ziele:
◦ Interessierte sollen noch einfacher an eine vollumfängliche Testumgebung
kommen.
◦ Diese kostenlose Kleinversion soll auch zur Verbreitung von opsi
beitragen. Daher darf diese Basisversion auch kommerziell eingesetzt
werden.
...
Danke im Voraus.
Freundliche Grüße,
martin_esp.
seteqsystems
Beiträge: 62
Registriert: 12 Sep 2012, 11:51
Wohnort: Hall in Tirol

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von seteqsystems »

Hallo zusammen,

Microsoft möchte scheinbar auch mit Windows 11 den Legacy Boot loswerden, d.h. es geht dann überhaupt nur mehr UEFI :lol:
Gibt es schon Neuigkeiten bzgl. der angekündigten Freischaltdatei bzw. hat sich die grundlegende strategische Ausrichtung bzgl. Freigabe der UEFI-Erweiterung dadurch geändert?
Das PDF zur Änderung des Kofinanzierungsmodells geht darauf leider gar nicht ein.

Danke & lg
beitservices
Beiträge: 1
Registriert: 30 Jan 2021, 22:00

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von beitservices »

Hallo Zusammen,

nun ist es ja offiziell. Würde mich auch interessieren wie es nun aussieht. Prinzipiell wäre dies ja eine feine Sache wenn eine OPSI free Lizenz mit UEFI-Modul verfügbar wäre.

Grüße :D
Benutzeravatar
ueluekmen
uib-Team
Beiträge: 1935
Registriert: 28 Mai 2008, 10:53

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von ueluekmen »

Hallo zusammen,

die Basis-Version, so wie im Paper angekündigt wird erscheinen. Wir haben das umgesetzt und testen diese neue Freischaltung gerade ausgiebig. Da sich opsi 4.2 verzögert hat, hat es leider auch mit dieser Freischaltung nicht so schnell geklappt. Wir gehen an der Stelle sehr behutsam vor, da wir uns einen Fehler an dieser Stelle nicht leisten können. Es geht hier nicht darum, dass wir zu viel freischalten, sondern eher die Sorge, dass zahlende Kunden Ihre bezahlten Module auf einmal nicht mehr nutzen können.

Da es jetzt öfters angefragt wurde hier noch mal der letzte Stand. Welche Module in der neuen Basis-Freischaltung enthalten sein werden steht noch nicht 100% fest. Deshalb hier mal Stand von Heute, was bisher festgelegt wurde (ohne Gewähr):

1. Wir haben diese Version hauptsächlich wegen UEFI beschlossen. UEFI wird definitiv enthalten sein, so viel steht schon mal fest.
2. Die neue Lizenz ist auch erst ab opsi 4.2 einsetzbar. Falls jemand noch nicht aktualisiert hat dann wird es jetzt Zeit. Hier noch mal der Hinweis auf EOL von 4.1 am 30.11.21.
3. Die neue Lizenz steht nach Veröffentlichung einfach zum Download bereit. Wir haben uns bewusst gegen eine Zwangsregistrierung entschieden.

Neben der Verbreitung ist unser Hauptziel dabei, dass es eine offene opsi-Version geben wird, die ohne uns in Eigenregie für kleinere Umgebung einsetzbar bleibt. Die dringende Empfehlung für einen Supportvertrag für produktive Installationen bleibt davon unberührt.

Es tut uns sehr leid, dass wir das noch nicht veröffentlichen konnten, wir sind uns aber sicher, dass wir das sehr bald nachholen können. Bitte die üblichen Kanäle im Auge behalten, wir werden diese Lizenz bei der Veröffentlichung wie gewohnt ankündigen.

Vielen Dank fürs Verständnis.

Euer opsi-Team
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de
seteqsystems
Beiträge: 62
Registriert: 12 Sep 2012, 11:51
Wohnort: Hall in Tirol

Re: Finanzierungsstand Erweiterungen

Beitrag von seteqsystems »

ueluekmen hat geschrieben: 28 Okt 2021, 11:33 [...] Basis-Freischaltung [...] UEFI wird definitiv enthalten sein [...]
Sorry, aber dadurch wird der Status der UEFI-Unterstützung jetzt nicht wirklich klarer.
Ich habe das PDF so verstanden, dass bis 30 Clients alles außer Scalability und WAN in vollem Umfang nutzbar ist.
Meine Frage, ob die UEFI-Unterstützung in Zukunft auch für Installationen mit mehr als 30 Clients kostenfrei enthalten sein wird, bleibt aber nach wie vor offen.

Vielen Dank!
Antworten