Aufwand MT OPSI Einführung

nobody2312
Beiträge: 2
Registriert: 14 Nov 2018, 20:23

Aufwand MT OPSI Einführung

Beitragvon nobody2312 » 14 Nov 2018, 20:54

Hallo Forum Mitglieder,

wir haben bei uns OPSI eingeführt bzw. es von einem entsprechend erfahrenen Dienstleister einführen lassen. Das Ergebnis ist ein OPSI Server bestehend aus den Paketen:

- 7zip
- Adobe Acrobat Reader 10.x
- Foxit Reader
- Java
- Microsoft Office 2010 Standard (bereits enthalten) oder professional
- Mozilla Firefox
- PDF Creator (leider mit der neuesten Version nicht fehlefrei umsetzbar)

Wie hoch darf hier der Aufwand in MT liegen ? Mir kam es mit 3,5 MT sehr hoch vor. Ist das so komplex ?

Danke für Euer Feedback.

Gruß Daniel

hobbyist
Beiträge: 25
Registriert: 29 Mai 2018, 13:38

Re: Aufwand MT OPSI Einführung

Beitragvon hobbyist » 14 Nov 2018, 22:05

Hallo,

Du darfst den Aufwand nicht für die 7 Pakete sehen, die werden es nicht sein. Ich würde hier die meisten Pakete aus Repositories holen bzw. Quick-n-dirty auf meine Umgebung zimmern. Wenn Du natürlich entsprechende Sonderwünsche äußerst oder auf eine 100% saubere und individuelle Lösung wert legst, dann kann man sicherlich auch mehr Einheiten für Paketbau nennen.

Zum Drumherum (Planung/Konzept/Einweisung/Struktur/Module/Datenpflege/Dokumentation/Verteilung des Agents/Schulung d. Admins...) hast Du Dich nicht geäußert, insofern ist hier eine realistische Abschätzung auch nicht möglich. Wich die Rechnungsstellung denn so stark vom Angebot ab? Ansonsten hättest Du Dich ja mit dem Angebot für diese Umsetzung entschieden bzw. die Verteilung des Aufwands gesehen und es alternativ selbst versuchen können.

3,5 PT - warum nicht - möglich.

Viele Grüße

nobody2312
Beiträge: 2
Registriert: 14 Nov 2018, 20:23

Re: Aufwand MT OPSI Einführung

Beitragvon nobody2312 » 15 Nov 2018, 08:08

Hallo hobbyist,

danke für Deine rasche Antwort. Ja es war etwas kurz gefasst.Die Betonung des Aufwands lag aber laut Aussagen des Dienstleisters schon auf der Erstellung der Pakete. Eine groß schriftlich festgehaltene Planung gab es aber nicht. Eine Einweisung im Pakete verteilen war vielleicht 1 Stunde. Der geschätzte Aufwand im Angebot lag bei 3 MT. Es wurden 3,5 draus.

Ich habe eben kein Gefühl wie groß der Aufwand für Standardsoftware ist, die ein jeder kennt. Grundsätzlich weiß ich aber schon das solch ein SMS im Pakete erstellen einen hohen Aufwand hat. Wollte mich eben vergewissern.

Gibt es hilfreiche Dokumentationen zur Erstellung von Paketen?

Nochmals vielen Dank

Benutzeravatar
ueluekmen
Beiträge: 1880
Registriert: 28 Mai 2008, 10:53

Re: Aufwand MT OPSI Einführung

Beitragvon ueluekmen » 15 Nov 2018, 14:00

Hi,

ganz kurz von unserer Seite. Es ist wirklich sehr unterschiedlich und wir können nichts beurteilen, wenn wir nicht alle Details kennen. Das heißt ich will jetzt hier niemanden gut oder schlecht reden und mich über MT bzw. PT auslassen.

Wir bieten eine Basisschulung an, die auch über drei Tage Vollzeit geht. Bei unseren Inhouseschulungen hier in Mainz ist sogar ein vierter Tag optional mit dabei. Also eine Menge Stoff ist das schon. Bei einem Teil der Pakete hätte man auch das Standardabo nehmen können, aber auch da kennen wir die Details eurer Absprachen nicht.

nobody2312 hat geschrieben:von einem entsprechend erfahrenen Dienstleister einführen lassen


Wir empfehlen immer einen zertifizierten Partner zu nehmen:

https://opsi.org/partner/opsi-partners/

Diese sind auch von uns geschult. Über alle anderen können wir nichts sagen.

nobody2312 hat geschrieben:Gibt es hilfreiche Dokumentationen zur Erstellung von Paketen?


https://download.uib.de/opsi4.1/documen ... ntegration

oder der Besuch einer Schulung, wir bieten das auch Inhouse bei euch an ;).
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de

scherno
Beiträge: 4
Registriert: 23 Nov 2018, 07:01

Re: Aufwand MT OPSI Einführung

Beitragvon scherno » 23 Nov 2018, 08:23



War mal so frei und habe reineditiert.
opsi.wzb.eu forum.opsi.org/wiki/
opsi.wzb.eu/wiki/

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Völlig ohne Bewertung. Vieles ist bereits vorhanden und muss nicht neu erfunden werden. Gerade bei DFN -> Laden, angucken, verstehen.
.opsi kann mit 7zip ausgepackt werden, unter CLIENT_DATA sind die Skripte. Mit Erfahrung braucht man für die Installation und Dokumentation ein paar Stunden. Als Dienstleister dafür sollte man über eigentlich über (shell)Skripte verfügen / Templates verfügen zum schnelleren Ablauf.

Pakete kann man über sauber vorgefertigte Templates bis auf wenige Ausnahmen (Office) fast universell benutzen
UIB hat hier (7zip zum entpacken) gut vorgelegt.

OPSI IST komplex, weil einfach soviel machbar ist und man die komplexesten Konstrukte basteln kann. OS-Deployment halb automatisiert / automatisiert, die Pakete können auch bis ins kleinste Detail zerforscht werden. Wenn man die Beispiele von UIB sieht, kann man erkennen das es sehr aufwendig sein kann, wenn man universellere templates haben möchte. Oder die Pakete sollten einfach nur laufen, mit so wenig Aufwand wie möglich:

Code: Alles auswählen

[Actions]
Message=Installiere
Winbatch_install

[Winbatch_install]
%SCRIPTPATH%\setup.exe /S


Zack, fertig.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Will sagen: Will man alles richtig machen und gibt sich Mühe bei Planung, Dokumentation und Wissensweitergabe
("das lesen", hier steht das, "wichtig ist..." ) sind 3,5 Tage auch nichts. Hat man die Templates bereits, Hat Dokumentations-templates wo nur ein paar Daten eingetragen werden müssen und ist euer Netzwerk so einfach, dass man es in 1min erklären kann, dann dauert das keinen halben Tag.
Es ist auch die Frage was man genau bezahlt: Die Arbeit vor Ort, Vorarbeit (Dokumentationen, Skripte etc)

    Stimmt denn die Dokumentation denn vom Umfang und Qualität?
    Absicherung / Backups / Pflege / Updates sollte geplant und gut durchdacht sein.
    Wurden Clients alle eingebunden?
    Musste an INfrastruktur groß was angepasst werden? Ist die komplex zu planen bei euch?

Generell kann man jemanden in wenigen Stunden soviel beibringen, dass er n roten Faden hat und selber Skripte verstehen kann und anpassen kann. Also die reinen Standardfälle. dokumentationen + getting-started + opsi-manual + winst-manual + winst-reference