Drucker implementieren über Opsi

Genius
Beiträge: 28
Registriert: 10 Mär 2009, 10:07

Re: Drucker implementieren über Opsi

Beitragvon Genius » 26 Nov 2009, 15:41

Hallo,

hat jemand von euch schonmal das Druckerscript unter Vista zu laufen gebracht?
Unter XP funktioniert mein Script aber unter XP gibts einen Fehler wenn ich den:
HP Universal PCL Treiber installieren will: Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden (Fehler 0x00000002)
HP Universal PS Treiber installieren will: Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden (Fehler 0x00000003)

Google gibt leider nicht viele Hinweise auf die Fehlerquelle. Der Fehler 0x00000003 könnte damit zusammenhängen, dass es die Umgebungsvariable %USERPROFILE%/AppData/Local/Temp unter dem OPSI Benutzer nicht gibt.

Das Script macht folgendes:
[Winbatch_install_Printer]
rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /if /b "$MyPrinterNameIp$" /f "$InfFile$" /r $IpNumber$ /m "$PrinterNameInInfFile$" /z /u

Wenn ich den Befehl manuell ausführe, also unter einem Lokalen Administratorkonto auführe, klappt die Installation hingegen ohne Probleme (die Variablen werden natürlich gegen die entsprechenden Werte ersetzt). Würde dann auch auf einen Fehler in den Umgebungsvariablen unter OPSI deuten. Aber sicher bin ich mir nicht.

Würde mich über Antworten, die mich weiterbringen freuen.

Viele Grüße
Patrick

Genius
Beiträge: 28
Registriert: 10 Mär 2009, 10:07

Re: Drucker implementieren über Opsi

Beitragvon Genius » 04 Dez 2009, 12:39

Hmmm,
keiner der eine Idee oder es zumindest mal unter Vista ausprobiert hat?

xiflite
Beiträge: 4
Registriert: 30 Mär 2013, 22:33

Re: Drucker implementieren über Opsi

Beitragvon xiflite » 01 Apr 2013, 20:11

So, da ich auf diese Anleitung durch Google aufmerksam geworden bin und mit einigen Problemen zu kämpfen hatte, hier ein kleiner Tipp für die Nachwelt:

Weigert sich Windows (in meinem Fall Windows 7) den Treiber zu übernehmen, so hilft ggf. das Folgende:

Code: Alles auswählen

Set $Typ_Drucker$ ="Samsung CLP-350 Series"

Hier kann der Hund begraben liegen, denn der Druckertyp muss exakt!mit der Bezeichnung aus dem inf File des Treibers übereinstimmen.

Das dieses Problem vorliegt erkennt man daran, dass Windows beim Hinzufügen des Schalters /w

Code: Alles auswählen

rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /if /b "$Name_Drucker$" /f "$Driverpath_Drucker$" /r IP_$IP_Drucker$ /m "$Typ_Drucker$" /z /u /w


direkt den richtigen Treiber öffnet und man lediglich den Druckertyp bestätigen muss.

Vielleicht hilft es irgendjemandem

Grüße