Installation Windows 7

Miree
Beiträge: 24
Registriert: 23 Mär 2010, 08:33

Installation Windows 7

Beitragvon Miree » 23 Mär 2010, 08:55

Guten Tag allerseits,

ich versuche mich seit wenigen Tagen mit OPSI für private Zwecke zu beschäftigen. Folgende Situation geht hervor:

IST:
- 3 Clients mit Windows XP SP3
- jeder Client nutzt verschiedene Programme

SOLL:
- 3 Clients mit Windows 7 Prof.
- jeder Client nutzt verschiedene Programme
- Betriebssysteminstallation & Softwareverteilung soll über den OPSI erfolgen

Ich habe mir mehrmals das Installationshandbuch durchgelesen, nur leider finde ich dieses Handbuch eher weniger hilfreich. Man hat keine Screenshots, keine genauen Hilfen bezüglich des Vorgehens und es ist alles nur kurz und knapp gehalten (Ich weiß, dass einige von euch damit klar kommen, aber für private Personen, die sich nur ab und zu damit beschäftigen und das Wissen über Linux sich im Rahmen hält, für die ist das eher alles unklar).

Deswegen wollte ich fragen, ob mir jemand helfen könnte? Ich habe keine Anhaltspunkte und weiß auch nicht, wie ich vorgehen soll. Aktuell habe ich das OPSI-Server Testsystem von der Seite heruntergeladen und installiert. Das läuft soweit. Die XP-Rechner sind auch mit einer VMWare virtualisiert. Jetzt sollen diese XP-Rechner per PXE auf den OPSI-Server zugreifen und dann Windows 7 installieren. Dabei soll der Anwender keinen Finger krumm machen. Gleichzeitig oder anschließend sollen die benötigten Programme für jeden Client mitgeliefert werden.

- Wo füge ich was ein (bezogen auf das Installations-Image von W7)?
- Was sollte ich bei der OPSI-Konfiguration beachten/tätigen?
- Wie und wo pflege ich die Installationsskripte ein?

So viele Fragen die in meinem kopf herumschwirren, die ich nach und nach selber versuchen will zu beantworten, doch mir fehlt irgendwie ein kleiner Wegweiser. Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jede Antwort. Und an das Team auch mal ein Dankeschön und Lob, dass man sowas kostenlos nutzen kann :)

Grüße, Miree

Miree
Beiträge: 24
Registriert: 23 Mär 2010, 08:33

Re: Installation Windows 7

Beitragvon Miree » 23 Mär 2010, 15:41

Vielleicht mal anders ausgedrückt:

Im moment habe ich die Testumgebung im VMWare Player realisiert. Ebenso läuft nebenbei ein XP Rechner in einer WMWare. Beide können sich anpingen. Wie bekomme ich es nun hin, dass der OPSI-Server den Client erkennt und ich dann weiter rumexperemntieren kann. Im moment weiß ich, dass es so und so funktioniert, aber der erste Schritt bis zu eurer Dokumentation fehlt einfach. Woher bekomme ich den Preloginloader? Benötige ich eventuell schon den opsiclientd? Wo bekomme ich den denn her. Wie kommuniziert der Client und der Server miteinander? Es muss nur einmal ein funken springen, dann brennt vielleicht die Birne ;)

-------------------------------------------------------------------------------------

EDIT:
Fangen wir jetzt das 3. Mal von vorne an :)

Situation:
Ich versuche die Fragen mal konkreter zu stellen... Im moment habe ich ein Notebook mit XP SP3 installiert. Auf einem anderen System ist die Testversion von OPSI mit dem VMWare-Player realisiert. Beide befindet sich im selben Netz.

Fragen:
Was muss ich auf dem Client installieren bzw. auf dem OPSI-Server damit sich diese "sehen" und der OPSI-Server eine Inventarisierung von dem Client machen kann?

Miree
Beiträge: 24
Registriert: 23 Mär 2010, 08:33

Re: Installation Windows 7

Beitragvon Miree » 24 Mär 2010, 14:05

*push* *hust*

gwuser
Beiträge: 10
Registriert: 21 Aug 2009, 10:37

Re: Installation Windows 7

Beitragvon gwuser » 25 Mär 2010, 10:54

Morgen,

ich denk das einfachste ist es bei dir, das du ersteinmal die Opsi-Client-CD in deiner VM mountest und startest. Nach Eingabe der Server und Client Daten, erscheint der Rechner in der Clientliste. Um nun Windows 7 zu installieren, musst du das opsi-Paket win7.opsi installieren. Das findest du im Download-Verzeichnis der Aktuellen Version. Nun connectest du per WinSCP auf deinen OPSI-Server und legst das Paket z.B. in /opt/pcbin/ ab (macht Sinn, weil du so auch ohne am Samba was zu verändern auf den Pfad zugreifen kannst). Jetzt Startest du Putty und connectest auch auf den Server. Wechsle nun in das Verzeichnis, indem du das Package abgelegt hast (in dem Fall nun /opt/pcbin/). Hier gibst du ./opsi-package-manager -d ALL -i win7.opsi ein. Nun wird das Packet auf deinen Depotserver installiert und es erscheint in der Management Console unter Netboot-Produkte. Nun musst du nocheinmal in dein WinSCP in den Ordner /opt/pcbin/install/win7/.... (hier noch ein Unterordner, je nach Version x86 od. 64Bit) und kopierst den kompletten Installationsordner deiner Windows 7 DVD in das Verzeichnis. Nun nur noch im config editor die Paketeigenschaften vornehmen (Lizenzschlüssel eingeben, Hostname....), bei anstehende Aktion auf Setup wechseln, und bestätigen. Nun nach dem erneuten Start der Client-CD erkennt der OPSI anhand deiner MAC (od. Hostnames) was für Aktionen für deinen Client anstehen und startet diese.
Dies ist nur ein kleiner Anhaltspunkt... reinarbeiten musst du dich schon Selbst.

gwuser

Miree
Beiträge: 24
Registriert: 23 Mär 2010, 08:33

Re: Installation Windows 7

Beitragvon Miree » 25 Mär 2010, 11:53

Erst einmal vielen Dank für deine Antwort!

Mittlerweile habe ich das ganze schon selber hinbekommen, dass er beim Booten per PXE auf den Server zugreift und dieser ihm dann die Installation anschmeisst ;)

Dennoch ist die ganze Sache noch nicht rund. Im moment nutze ich die vorkonfigurierte unattend.xml Datei. Jetzt möchte ich aber gerne meine eigene unattend.xml nutzen, die ich mit dem Windows AIK erstellt habe. Das sollte aber kein Problem sein, denn ich müsste ja nur die aktuelle unattend.xml ersetzen. Doch was mich noch ein bisschen stutzig macht, dass im Opsi Config Editor unter "Netboot-Produkte" -> "win7" in der rechten Informationsspalte unter "Produktschalter (Properties)" einige Informationen eingegeben werden können für die Installation von Windows 7. In welcher Datei muss ich was ändern, damit ich weitere Informationen dort einpflegen kann die mit in die Installation laufen?

Hoffe ihr versteht mein Gedankengang...

**EDIT**

Ich habe jetzt 2 Datein gefunden, die etwas damit zu tun haben. Einmal die "win7_3.4-1.control" und logischerweise auch die "unattend.xml". Wenn ich die beiden Dateien jetzt nach meinen Wünschen anpasse, reicht das dann aus oder muss ich noch irgendwelche anderen Dateien beachten, die diese Dateien erwähnen oder sogar nutzen?

Benutzeravatar
d.oertel
uib-Team
Beiträge: 3269
Registriert: 04 Jun 2008, 14:27

Re: Installation Windows 7

Beitragvon d.oertel » 27 Mär 2010, 17:28

Hi,

die unattend.xml welche mitgeliefert wird enthält
an einigen Stellen Platzhalter welche vom Bootimage durch Clientspezifische Werte ersetzt werden.
z.B. #@productkey#

gruss
d.oertel
opsi support - uib gmbh

For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de
http://www.opsi.org

thomas.besser
Beiträge: 313
Registriert: 09 Sep 2009, 09:40

Re: Installation Windows 7

Beitragvon thomas.besser » 31 Mär 2010, 14:57

d.oertel hat geschrieben:die unattend.xml welche mitgeliefert wird enthält
an einigen Stellen Platzhalter welche vom Bootimage durch Clientspezifische Werte ersetzt werden.
z.B. #@productkey#


Hier mal noch eine spezielle Frage: was macht man denn, wenn man gar keinen Produktkey setzen will?

Wir haben nämlich genau solch eine Volumenlizenz, wie hier beschrieben: https://forum.opsi.org/viewtopic.php?f=7&t=1243&start=0#p6197

Ich habe versucht, den String einfach leer zu lassen. Aber da meckert win7 trotzdem wegen eines ungültigen Produktkeys rum.

Kann ich via opsi-admin auch ProductProperties neben auslesen, setzen auch löschen?

Danke und Gruß
Thomas Besser

gwuser
Beiträge: 10
Registriert: 21 Aug 2009, 10:37

Re: Installation Windows 7

Beitragvon gwuser » 31 Mär 2010, 15:14

Ich denke, dass das auch in der unattended.xml des Windows 7 Netboot-Produkts steht. Die Product_Properties sind ja auch nur Variablen, d.h. entferne die Einträge?!? in der XML, derer die du nicht benötigst und es sollte doch dann eigentlich Funktionieren.

gwuser

thomas.besser
Beiträge: 313
Registriert: 09 Sep 2009, 09:40

Re: Installation Windows 7

Beitragvon thomas.besser » 31 Mär 2010, 15:23

Das kann ich natürlich machen.

Aus dem zitierten Posting habe ich aber geschlossen, dass es evtl. einen anderen und vielleicht 'offiziellen' Weg gibt, damit nur die Sektion 'specialize' interpretiert wird, in der der Produktkey ja bereits auskommentiert ist!

EDIT: habs testweise mal auskommentiert, jetzt kommt die Nachfrage, welche Version (nur Windows 7 Enterprise zur Auswahl) ich installieren will!?

Danke und Gruß
Thomas Besser

Benutzeravatar
d.oertel
uib-Team
Beiträge: 3269
Registriert: 04 Jun 2008, 14:27

Re: Installation Windows 7

Beitragvon d.oertel » 05 Apr 2010, 17:57

Hi,

eben diese Version im Product property angeben.

gruss
d.oertel
opsi support - uib gmbh

For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de
http://www.opsi.org