Verständnisfrage zum Paket windows10-upgrade

damien.leviet
Beiträge: 96
Registriert: 24 Feb 2014, 11:30

Verständnisfrage zum Paket windows10-upgrade

Beitragvon damien.leviet » 12 Mär 2020, 08:47

Hallo zusammen,

wir nutzen momentan das Paket "windows10-upgrade", um alle Geräte auf 1909 zu bringen.
Das klappt jedoch augenscheinlich nur, wenn man entweder das Event "gui_startup" oder "on_demand" ausführt, denn dann wird u.a. ein Neustart durchgeführt, um mittels des "opsiSetupUser" die eigentliche Installation durchzuführen.

In unserem Unternehmen nutzen wir seit Jahren nur noch das Event "on_shutdown", um die Kollegen nicht bei ihrer Arbeit zu stören.
Jetzt war anfangs mein Plan, "windows10-upgrade" beim Herunterfahren installieren zu lassen, doch dann schaltet sich das Gerät nach erster Konfiguration aus und am nächsten Morgen werden die Kollegen von OPSI begrüßt, der dann mit der Installation fortfährt.

Dies ist absolut nicht erwünscht und von daher meine Frage:
Gibt es da eine andere Möglichkeit, das Paket beim Herunterfahren zu installieren?

Danke und bis bald,
Damien

Jan.Schmidt
Beiträge: 78
Registriert: 08 Jul 2017, 12:02

Re: Verständnisfrage zum Paket windows10-upgrade

Beitragvon Jan.Schmidt » 17 Mär 2020, 00:26

hi,

"probiers" mal s herum....

Baue ein demopaket wo nix anderes als ein shutdown -a und ein shutdown -r -t 0 in einer [winbatch] oder [dosinanicion] drin steht und schick das auf einen testrechner.

Wenn der dann runterfährt und unten bleibt ist das nix. Musst du aber ausprobieren.
Ich hab das install on shutdown wieder weggemacht, das harmonierte nicht mit den User gepflogenheiten....

Wenn du WOL einsetzen kannst und alle anderen Stricke reissen, kannst du irgendeinen Server mit Freigabe nehmen,
der job schickt seine mac in die Freigabe, der Server prüft alle x stunden munten diese freigabe macht einen wo, und löscht die mac von der freigabedatei.