Fehler - Server Installation Debian 9.8

opsi-timo
Beiträge: 4
Registriert: 23 Aug 2019, 14:47

Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon opsi-timo » 23 Aug 2019, 15:16

Hallo liebe Opsi Gemeinde,

ich kann mich ohne Umschweife als Neuling betrachten, kann aber auch schon eine erfolgreiche Opsi-Installation vorweisen + Registrierung als Depot bei uns.

Nun stehe ich vor der Aufgabe einen weiteren Opsi-Server zu installieren (die Konfiguration ist vollkommen gleich) und was soll ich sagen: Es funktioniert nicht mehr :shock: :?

Es handelt sich um ein Debian 9.8 OS und ich halte mich vollkommen an die getting started.

Ich starte also bei Punkt 4.1.2 und halte mich an die Debian 9.0 Vorgaben. Es funktioniert auch "alles" einwandfrei. Sobald ich aber die folgenden Befehle ausführe:
apt install opsi-tftpd-hpa
apt install opsi-server
apt install opsi-windows-support


Tritt nicht das gleiche Verhalten auf, wie in der Anleitung, da es nicht hierzu kommt:
If you are asked for the tftp directory during the tftpd-installation answer with /tftpboot. ` During the installation
of the opsiconfd, you will be asked for information for the creation of a local SSL certificate.
During the opsi-server installation, you have to allow the patching of the file smb.conf. Answer the question with yes.
Also, you will be asked for a password for the user pcpatch. Set a new password, and please remember this password
when continuing with the following sections. ``


Anbei ein paar Bilder was ich auch bei dem apt install aus dem Log gefunden habe.
Samba
Bild

1. Opsi
Bild

2.Opsi
Bild

Persönlich bin ich am Ende. Installiert wird das ganze als Virtuelle Maschine über Hyper-V. Es stehen 200GB Festplattenspeicher + 2 GB RAM zur Verfügung. Ich habe das ganze jetzt bereits 4 Mal durch, einfach weil ich immer wieder dachte, ich habe irgendwo ein Fehler gemacht.

Ich installiere Debian als "einfache" Installation ohne grafische Oberfläche. Es wird lediglich über die Spiegel/Mirror SSH und die Standard Systemwerkzeuge installiert.

Trotzdem die Installation nicht ganz nach Plan läuft, habe ich auch schon Punkt 4.2.3 gestartet und zum Beispiel die "Beispieldaten" vollkommen so gelassen, passe dann aber die dispatch.conf unseren Vorgaben( jsonrpc, opsipxeconfd, dhcpd) an und starte:

opsi-setup --init-current-config
opsi-set-rights
systemctl restart opsiconfd.service
systemctl restart opsipxeconfd.service


Leider kommt es schon bei dem 1. Befehl ebenfalls zu einem Fehler, dieser sieht ähnlich aus wie dieser aus dem opsiconfd.log:

Bild

Bei dem versuch des auto configure samba hat er zum Beispiel das Problem einen workbench anzulegen bzw hier die Freigaben zu setzen und ich kriege auch Meldungen bezogen auf das Backend, leider finde ich hier keine Logs zu -.-

Falls es noch einen Log gibt den ich hier posten kann, gibt mir gerne Bescheid bzw ihr Fragen habt die ich beantworten sollte.

Vielen Dank an euch

Benutzeravatar
SisterOfMercy
Beiträge: 1014
Registriert: 22 Jun 2012, 19:18

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon SisterOfMercy » 24 Aug 2019, 18:47

But you did run opsi-setup --set-rights _and_ tried the rest afterwards?
Are you running as root? If not, don't forget to sudo every command.
Bitte schreiben Sie Deutsch, when I'm responding in the German-speaking part of the forum!

opsi-timo
Beiträge: 4
Registriert: 23 Aug 2019, 14:47

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon opsi-timo » 26 Aug 2019, 08:27

I used opsi-setup --set-rights and got some errors too, but i didn't used it after installation opsi-server.

I'm working only as root

Benutzeravatar
n.wenselowski
uib-Team
Beiträge: 3167
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon n.wenselowski » 26 Aug 2019, 09:38

Hi,

soll der neue Server zufällig als Depot fungieren?
Dann poste mal bitte den Inhalt von /etc/opsi/backends/jsonrpc.conf (pw hierbei gerne unkenntlich machen).



Gruß

Niko
opsi development - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.

opsi-timo
Beiträge: 4
Registriert: 23 Aug 2019, 14:47

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon opsi-timo » 27 Aug 2019, 15:13

Hier ist alles leer bzw. steht
u""
in allen Feldern.

Und ja der Server soll als Depot fungieren, aber ich muss ja dennoch grundsätzlich den Grund-Server installiert bekommen.

Oder soll ich den Server ohne Anpassung der Backends einmal durchinstallieren und dann erst die conf anpassen bzw auch die Registrierung als Depot?

Benutzeravatar
n.wenselowski
uib-Team
Beiträge: 3167
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon n.wenselowski » 27 Aug 2019, 17:41

Hi,

die Meldung von der Installation (2. Screenshot zu opsi) kannst du ignorieren. Sieht schlimm aus, ist es aber nicht und wird in zukünftigen Releases verschwunden sein.

Da die Daten in einer Multi-Depot-Umgebung nur auf dem Configserver zu finden sind, ist es initial ausreichend opsi-server zu installieren und dann mittels opsi-setup --register-depot die Registrierung durchzuführen. Das Backend wird dabei so konfiguriert, dass es die Configdaten vom Configserver bezieht.

Weiter machen musst du dann mit Einrichtung von Samba, Konfiguration DHCP und ab da kannst du dann wieder dem Getting Started folgen.


Viele Grüße

Niko
opsi development - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.

opsi-timo
Beiträge: 4
Registriert: 23 Aug 2019, 14:47

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon opsi-timo » 28 Aug 2019, 14:07

Hallo,

viele lieben Dank, es hat wirklich so funktioniert.

Aber, wenn ich nun wirklich einen initialen Opsi-Server hätte installieren wollen, würde es ja dennoch zu den Problemen führen. Gibt es hier vielleicht eine Erklärung zu?

Viele Grüße

Benutzeravatar
n.wenselowski
uib-Team
Beiträge: 3167
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Fehler - Server Installation Debian 9.8

Beitragvon n.wenselowski » 29 Aug 2019, 11:07

Hi,

das Problem scheint bei deinem DNS oder der Konfiguration des Servers zu liegen, darauf deutet "name or service not known" hin.
Die Softwareanforderungen gehen an der Stelle von funktionierender Namensauflösung aus und da schien das Problem zu liegen.


Viele Grüße

Niko
opsi development - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.