Ich weiss nicht, wie ich den Betreff nennen soll...

armin.moradi
Beiträge: 4
Registriert: 13 Jun 2019, 16:14

Ich weiss nicht, wie ich den Betreff nennen soll...

Beitragvon armin.moradi » 16 Jun 2019, 09:40

Hallo,
sorry, für so einen seltsamen Betreff.
Wie ich ja in meinem ersten Thema schrieb, möchte ich einen Opsi Server zuhause aufsetzen.
Ich habe einen alten Rechner, auf den ich Ubuntu und dann Opsi aufspielen möchte.
Da ich zuhause keine unnötige Stromverschwendung betreiben möchte, möchte ich gerne folgendes machen:
Ich setze mit Opsi einen Rechner auf, mit Windows und allem.
Nach dem installieren, möchte ich den Clientaggent daktivieren, damit beim Rechnerstart es nicht evig dauert.
Wenn ich neue Software verteilen möchte, dann schalte ich den Server wieder ein, und würde dann gerne für den einen verteilungsvorgang den Aggent wieder aktivieren únd, am ende des Tages, wenn der Server heruntergefahren wird, dann soll der Aggent wieder daktiviert werden.
Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.
VG
Armin Moradi

danielalpha007
Beiträge: 106
Registriert: 22 Jan 2017, 22:39

Re: Ich weiss nicht, wie ich den Betreff nennen soll...

Beitragvon danielalpha007 » 16 Jun 2019, 12:57

Hi,
abschalten geht ohne Probleme, würde ich sagen.
Dann müsstest du die Software "On-Demand" austeilen denke ich, oder über den systray regelmäßig am opsi server abfragen lassen.

Benutzeravatar
SisterOfMercy
Beiträge: 1016
Registriert: 22 Jun 2012, 19:18

Re: Ich weiss nicht, wie ich den Betreff nennen soll...

Beitragvon SisterOfMercy » 17 Jun 2019, 11:27

You could keep the client running, but just change the timeout value on the clients.
Bitte schreiben Sie Deutsch, when I'm responding in the German-speaking part of the forum!

Benutzeravatar
n.wenselowski
uib-Team
Beiträge: 3191
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Ich weiss nicht, wie ich den Betreff nennen soll...

Beitragvon n.wenselowski » 17 Jun 2019, 11:54

Hi,

SisterOfMercy hat geschrieben:You could keep the client running, but just change the timeout value on the clients.

Den Weg würde ich ebenfalls gehen. Deaktivieren würde ich den opsi-client-agent nicht.

Wenn beim Starten des Windows gar nicht nach Installationen gesucht werden soll, könntest du das gui_startup-Event noch deaktivieren. Dann bist du aber auf on_demand angewiesen.


Gruß

Niko
opsi development - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.

zylex
Beiträge: 54
Registriert: 23 Jan 2013, 08:55

Re: Ich weiss nicht, wie ich den Betreff nennen soll...

Beitragvon zylex » 17 Jun 2019, 13:55

Ich würde einen etwas anderen Weg gehen.

Wenn deine Windowskiste, mit der du arbeitest, genug Leistung hat und Intel VT-x oder AMD-V unterstützt (was heute der Normalfall sein sollte und im BIOS aktiviert werden kann), würde ich mir den kostenlosen VMware Workstation Player installieren und dort eine VM für den OPSI-Server und eine VM für eine Windowskiste als Testclient aufsetzten. So kannst du alles testen ohne etwas umkonfigurieren zu müssen. Du musst nur die OPSI-VM vor der Windows-VM starten:

https://www.vmware.com/de/products/work ... layer.html