Windows Aktivierung KMS nicht mehr per Opsi möglich

rat
Beiträge: 264
Registriert: 01 Jan 2015, 12:40

Re: Windows Aktivierung KMS nicht mehr per Opsi möglich

Beitragvon rat » 17 Aug 2018, 15:19

Wenn der Andre weiblich und mit ...... :shock: dann würde ich schon auf einen Schoßplatz bestehen :o

Da wäre jetzt einmal interessant, ob der Wert überhaupt gesetzt wird und was da drinnensteht ;-)

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SoftwareProtectionPlatform\KeyManagementServiceName

andré
Beiträge: 281
Registriert: 07 Jan 2014, 10:48

Re: Windows Aktivierung KMS nicht mehr per Opsi möglich

Beitragvon andré » 20 Aug 2018, 13:02

rat hat geschrieben:Mir fällt aber jetzt das hier auf:

Der Product Key XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX wurde erfolgreich installiert.

Warum tut einer den allgemein bekannten Win 7 Pro Client Key "verXeln"? Da müßte doch der
FJ82H-XT6CR-J8D7P-XQJJ2-GPDD4
stehen.


Das war Blödsinn meinerseits. Der Key, mit dem der KMS-Server registriert wird, ist einmalig. Ich hatte das mit dem generischen Client-Key verwechselt. ;)

rat hat geschrieben:Wenn der Andre weiblich und mit ...... :shock: dann würde ich schon auf einen Schoßplatz bestehen :o


Das driftet gerade ab hier. :lol: Und sorry, dass ich dich enttäuschen muss. ;)

uncle_scrooge hat geschrieben:Normalerweise sucht der 'KMS-Client', egal ob per GUI oder slmgr.vbs nach diesem SLP record. Und nutzt dann den/die zurückgegebenen Werte.
Mit /skms setzt Du das außer Kraft. Und der 'KMS-Client' nutzt den mitgegebenen Server.
Aber es wäre nicht das erste Mal, daß Microsoft sich nicht an die eigene Dokumentation hält. Und nach dem immer mehr um sich greifenden Grundsatz verfährt: Mir egal, was der Admin da macht - ich weiß es besser.


Du hattest Recht, Microsoft ignoriert offensichtlich den skms-Parameter, zumindest solange Opsi den Befehlt durchführt. Warum, weiß ich nicht.

nslookup hat ergeben, dass der KMS-Server nicht aufgelöst wurde.
Bisher stand in unserem Bind der Eintrag

Code: Alles auswählen

_vlmcs._TCP      IN      SRV     0       0       1688 server.fqdn.


Nach einem Hinweis von hier habe ich vorne den FQDN unserer Domäne mit integriert.

Code: Alles auswählen

_vlmcs._TCP.fqdn      IN      SRV     0       0       1688 server.fqdn.


Damit funktioniert die Auflösung wieder und damit auch die Aktivierung. Was genau die Änderung verursacht hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht ein Update vom Bind. Bescheuert ist hierbei allerdings die Inkonsistenz des Programmverhaltens, womit der skms-Parameter nach Belieben ignoriert wird.

Danke euch für die Hilfe.

rat
Beiträge: 264
Registriert: 01 Jan 2015, 12:40

Re: Windows Aktivierung KMS nicht mehr per Opsi möglich

Beitragvon rat » 21 Aug 2018, 07:28

andré hat geschrieben:Das war Blödsinn meinerseits.


Ich war mir eben nicht sicher, ob Du nicht versehentlich den "KMS-Server Key" dort eingetragen hast.

andré hat geschrieben:Damit funktioniert die Auflösung wieder und damit auch die Aktivierung.


Paßt, wenigstens etwas ;-)