Opsi-deploy-client Problem Win10

Scompy
Beiträge: 5
Registriert: 23 Mai 2018, 14:40

Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon Scompy » 23 Mai 2018, 14:53

Hallo liebe Community,

ich durchforste das Web und das Forum jetzt schon seit einer Weile, konnte allerdings bisher keine Lösung für mein Problem ausfindig machen.

Ich nutze ein frisch aufgesetztes Ubuntu 16.04 mit einem frisch aufgesetzten OPSI 4.1. Die Winexe habe ich manuell die aktuellere installiert, auch den Share Agent deaktiviert oder das SMB1 Protokoll manuell aktiviert. Nichts scheint zu helfen.
Vielleicht habt ihr noch eine Idee, im folgenden der Fehler:

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

sudo ./opsi-deploy-client-agent -vv -u Domäne\\Domänenadmin -p PWDomänenadmin --smbclient -c ClientFQDN
Deploying to Windows.
* BackendManager is creating BackendDispatcher
Backend context was set to <BackendManager()>
Loading dispatch config file '/etc/opsi/backendManager/dispatch.conf'
Loading backend config '/etc/opsi/backends/opsipxeconfd.conf'
Backend context was set to <BackendDispatcher(dispatchConfigFile=u'/etc/opsi/backendManager/dispatch.conf', context=<BackendManager()>)>
Loading backend config '/etc/opsi/backends/file.conf'
Backend context was set to <BackendDispatcher(dispatchConfigFile=u'/etc/opsi/backendManager/dispatch.conf', context=<BackendManager()>)>
Loading backend config '/etc/opsi/backends/mysql.conf'
Backend context was set to <BackendDispatcher(dispatchConfigFile=u'/etc/opsi/backendManager/dispatch.conf', context=<BackendManager()>)>
Failed to read opsi modules file '/etc/opsi/modules': [Errno 2] No such file or directory: u'/etc/opsi/modules'
Missing important information about modules. Probably no modules file installed.
* BackendManager is creating ExtendedConfigDataBackend
Setting context to backend <ExtendedConfigDataBackend(configDataBackend=<BackendDispatcher(dispatchConfigFile=u'/etc/opsi/backendManager/dispatch.conf', context=<BackendManager()>)>)>
Got hostId ClientFQDN
Starting deployment to host u'ClientFQDN'
Querying for ip address of host u'ClientFQDN'
Getting host u'ClientFQDN' by name
Got ip address '10.1.11.113' from syscall
Pinging host '10.1.11.113' ...
Executing: ping -q -c2 10.1.11.113
Using encoding 'UTF-8'
Host 10.1.11.113 is up
Testing winexe
Executing: /usr/bin/winexe -V
Using encoding 'UTF-8'
Winexe Version: Version 4.0.0alpha11-GIT-UNKNOWN
Executing: /usr/bin/winexe -U 'Domäne\Domänenadmin%*** confidential ***' //ClientFQDN 'cmd.exe /C "del /s /q c:\tmp\opsi-client-agent_inst && rmdir /s /q c:\tmp\opsi-client-agent_inst || echo not found"'
Using encoding 'UTF-8'
Winexe failure RuntimeError(u'Command \'/usr/bin/winexe -U \'Domänel\\Domänenadmin%*** confidential ***\' //ClientFQDN \'cmd.exe /C "del /s /q c:\\tmp\\opsi-client-agent_inst && rmdir /s /q c:\\tmp\\opsi-client-agent_inst || echo not found"\'\' failed (1):\nERROR: Failed to open connection - NT_STATUS_CONNECTION_RESET',), retrying
Executing: /usr/bin/winexe -V
Using encoding 'UTF-8'
Winexe Version: Version 4.0.0alpha11-GIT-UNKNOWN
Executing: /usr/bin/winexe -U 'Domäne\Domänenadmin%*** confidential ***' //ClientFQDN 'cmd.exe /C "del /s /q c:\tmp\opsi-client-agent_inst && rmdir /s /q c:\tmp\opsi-client-agent_inst || echo not found"'
Using encoding 'UTF-8'
Deployment to 'ClientFQDN' failed: Failed to execute command on host u'ClientFQDN': winexe error: Command '/usr/bin/winexe -U 'Domäne\Administrator%*** confidential ***' //ClientFQDN 'cmd.exe /C "del /s /q c:\tmp\opsi-client-agent_inst && rmdir /s /q c:\tmp\opsi-client-agent_inst || echo not found"'' failed (1):
ERROR: Failed to open connection - NT_STATUS_CONNECTION_RESET

Scompy
Beiträge: 5
Registriert: 23 Mai 2018, 14:40

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon Scompy » 24 Mai 2018, 16:12

Please help?

uncle_scrooge
Beiträge: 579
Registriert: 21 Feb 2012, 12:03
Wohnort: Mainz

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon uncle_scrooge » 24 Mai 2018, 19:26

Ich gehe davon aus, daß wir über einen Win10-Client reden.

Um es einzugrenzen:

- Sicherstellen, daß SMBv1 aktiv ist.
- DWORD HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\LocalAccountTokenFilterPolicy mit Wert 1 anlegen. Neustart.
- Firewall runternehmen.
- Noch einmal probieren.
- Berichten.

Scompy
Beiträge: 5
Registriert: 23 Mai 2018, 14:40

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon Scompy » 28 Mai 2018, 13:48

ich muss leider aktuell warten bis ich wieder Remote Zugriff auf den Client habe zum Testen, daher bitte ich um Geduld.

Ja Windows 10 1709
SMBv1 ist bereits aktiviert gewesen.

Was den Rest angeht berichte ich in Kürze, danke schon mal für die Hilfe

Benutzeravatar
m.radtke
uib-Team
Beiträge: 783
Registriert: 10 Jun 2015, 12:19

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon m.radtke » 29 Mai 2018, 07:24

Morgen,

kurzer Hinweis in eigener Sache.
Wir sammeln aktuell Geld für eine Reimplementation der Winexe, sodass diese auch mit SMB3 läuft.
https://opsi.org/de/produkt/winexe-crowdfunding/

Das bedeutet nicht das ihr zahlen sollt, wobei wir gerne Geld annehmen :) Wollte nur in Erinnerung rufen, das wir an dem Problem dran sind.

Gruß
Mathias
Kein Support per DM!
_________________________
opsi support - http://www.uib.de/
For productive opsi installations we recommend support contracts.

Scompy
Beiträge: 5
Registriert: 23 Mai 2018, 14:40

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon Scompy » 29 Mai 2018, 13:38

uncle_scrooge hat geschrieben:Ich gehe davon aus, daß wir über einen Win10-Client reden.

Um es einzugrenzen:

- Sicherstellen, daß SMBv1 aktiv ist.
- DWORD HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System\LocalAccountTokenFilterPolicy mit Wert 1 anlegen. Neustart.
- Firewall runternehmen.
- Noch einmal probieren.
- Berichten.


SMB aktiviert, Registry Eintrag hinzugefügt und die Firewall komplett runter gefahren zum Testen, führt leider alles zum gleichen Ergebnis wie bisher.

uncle_scrooge
Beiträge: 579
Registriert: 21 Feb 2012, 12:03
Wohnort: Mainz

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon uncle_scrooge » 29 Mai 2018, 14:18

Hm. Blöd, das.

..warten bis ich wieder Remote Zugriff auf den Client habe..
Zwischen Dir (aka OPSI-Server) und Client weitere Firewalls?

Scompy
Beiträge: 5
Registriert: 23 Mai 2018, 14:40

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon Scompy » 29 Mai 2018, 14:25

Nein das lag schlicht daran das die Clients offline gegangen sind und keiner vor Ort war :)
Klar sind da Firewalls dazwischen aber der Befehl geht ja vom OPSI Server raus.

Bin auch irgendwie ziemlich ratlos...

Edit: OPSI Server hängt bei denen im Netz

damien.leviet
Beiträge: 89
Registriert: 24 Feb 2014, 11:30

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon damien.leviet » 30 Mai 2018, 14:25

Wir hatten in unserem Unternehmen auch Probleme bei der Verteilung des OPSI Clients an Windows 10 Geräten ab Version 1709.

Die Lösung hier war neben der aktuellen Version von Winexe zusätzlich:

  • Username: statt DOMAIN\\Administrator muss DOMAIN/Administrator gesetzt werden
  • Die SMB Konfiguration angepasst werden:

    Code: Alles auswählen

    client min protocol = SMB2
    client max protocol = SMB3

Nun funktioniert die Verteilung wieder einwandfrei :)

DMichelRD
Beiträge: 4
Registriert: 17 Jul 2018, 16:13

Re: Opsi-deploy-client Problem Win10

Beitragvon DMichelRD » 18 Jul 2018, 11:24

damien.leviet hat geschrieben:
  • Die SMB Konfiguration angepasst werden:

    Code: Alles auswählen

    client min protocol = SMB2
    client max protocol = SMB3



Eventuell ne blöde Frage, aber an welcher Stelle wäre diese Konfiguration zu tätigen? Ich finde in keiner Datei die irgendwie mit der SMB Konfiguration zu tun hat entsprechende Einträge die anders lauten. Daher gehe ich davon aus das diese komplett neu zu tätigen wären!?