Server vergisst Produkt-Status

Nils
Beiträge: 185
Registriert: 16 Sep 2011, 08:59

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon Nils » 10 Apr 2018, 11:23

Hallo zusammen,

auch wenn inzwischen viiiiiiieeeel Zeit vergangen ist, so muss ich diesen Thread leider doch noch einmal aufleben lassen, da ich heute wieder auf das o. g. Problem gestoßen bin.
Nach dem Ausführen folgender Befehle habe ich wieder das Problem, dass bei diversen Clients nur noch einige der Status-Informationen zu bereits installierten Produkten im configed angezeigt werden. Es fehlen allerdings nicht zu allen Produkten die Statusinformationen.

Folgende Befehle habe ich in der genannten Reihenfolge ausgeführt:

Code: Alles auswählen

opsi-setup --cleanup-backend
opsi-setup --init-current-config
opsi-setup --set-rights
service opsiconfd restart
service opsipxeconfd restart


Ich habe vor dem Zurückspielen des Backups die .ini-Dateien eines Clients aus dem Backup mit der Aktuellen verglichen. Dabei fiel mir auf, dass in der Version vor Ausführung der o. g. Befehle alle installierten Produkte entsprechende Einträge in der .ini-Datei haben.
Nach dem Ausführen der Befehle sind diese Einträge jedoch nicht mehr alle in der .ini-Datei vorhanden; einige merkwürdigerweise schon. :o
Interessanterweise steht auch der [info]-Bereich nicht mehr am Beginn der Datei. :?

Der Bereich [localboot_product_states] ist in beiden Dateien identisch.
In der neuen Datei fehlen jedoch die [...-states]-Einträge einiger - aber eben nicht aller - Produkte.

Die Datei dispatch.conf ist ein Verweis auf die Datei dispatch.conf.default und hat folgenden Inhalt:
backend_.* : file, mysql, opsipxeconfd
host_.* : file, opsipxeconfd
productOnClient_.* : file, opsipxeconfd
configState_.* : file, opsipxeconfd
license.* : mysql
softwareLicense.* : mysql
audit.* : mysql
.* : file


Die Datei file.conf enhält folgendes:
# -*- coding: utf-8 -*-

module = 'File'
config = {
"baseDir": u"/var/lib/opsi/config",
"hostKeyFile": u"/etc/opsi/pckeys",
}



Hat hierzu jemand weitere Tipps, Hinweise, Feststellungen?

@Niko: Steht das Angebot mit der genaueren Analyse noch? Und wenn ja, welche Dateien / Logs werden genau benötigt?

Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung.
Viele Grüße
Nils

Benutzeravatar
n.wenselowski
Beiträge: 2898
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon n.wenselowski » 07 Mai 2018, 13:48

Hi Nils,

Nils hat geschrieben:@Niko: Steht das Angebot mit der genaueren Analyse noch? Und wenn ja, welche Dateien / Logs werden genau benötigt?

Ja, aber es kann sein, dass es eine Weile dauert, bis dafür jemand Zeit findet. Interessieren würde mich das Problem dennoch.

n.wenselowski hat geschrieben:Uns macht es die Arbeit leichter, wenn wir ein Backup (Config-Dateien, dispatch.conf und file.conf) eines betroffenen File-Backends bekommen könnten, mit dem Stand von vor --cleanup-backends.
Wenn uns jemand dieses zur Verfügung stellen möchte, dann bitte gepackt an info(at)uib.de senden und auf diesen Thread verweisen.

Das ist im Prinzip das für uns interessante.
Bitte in der Mail auf mich und diesen Thread verweisen.

Wenn du dabei noch sagen könntest welche Clients bei dir betroffen waren, hilft das hoffentlich schnell etwas zu finden.


Viele Grüße

Niko
Kein Support per DM!
_________________________
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.

jensito
Beiträge: 43
Registriert: 11 Okt 2011, 14:54

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon jensito » 08 Mai 2018, 15:49

Hallo Zusammen,

wir haben kürzlich einmal unser centOS7 auf den neusten Stand gebracht, wobei auch neue Opsi-Pakete gezogen wurden. Dabei habe ich auch einmal den Befehl --cleanup-backends verwendet.

Bei uns taucht im configed nun ein Großteil der installierten Produkte nicht mehr auf. Im Verzeichnis /var/lib/opsi/config/clients liegen die ini-files der ganzen Systeme. Darin tauchen (stichprobenartig getestet) die Produkte unter localboot-product-states noch als installed auf, werden aber im configed nur zum Teil angezeigt. Wir haben z.B. den TeamViewer als Fernwartungssoftware auf rund 500 Systemen. Es tauchen aber nur noch eine Handvoll auf, bei denen er als installiert angezeigt wird, und das sind die, die erst nach dem Update aufgesetzt wurden.

Ich habe vor dem Update ein Backup vom Verzeichnis /etc/opsi gezogen.

Zwei Fragen:
- Wie kann ich den Zustand von vorher wiederherstellen und was für Änderungen gehen dabei verloren?
- Braucht ihr für Analyse nur die beiden genannten Config-Dateien oder noch andere? Vorher und Nachher?

Liebe Grüße
Jens

Benutzeravatar
n.wenselowski
Beiträge: 2898
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon n.wenselowski » 09 Mai 2018, 09:46

Hi Jens,

jensito hat geschrieben:Bei uns taucht im configed nun ein Großteil der installierten Produkte nicht mehr auf. Im Verzeichnis /var/lib/opsi/config/clients liegen die ini-files der ganzen Systeme. Darin tauchen (stichprobenartig getestet) die Produkte unter localboot-product-states noch als installed auf, werden aber im configed nur zum Teil angezeigt. Wir haben z.B. den TeamViewer als Fernwartungssoftware auf rund 500 Systemen. Es tauchen aber nur noch eine Handvoll auf, bei denen er als installiert angezeigt wird, und das sind die, die erst nach dem Update aufgesetzt wurden.

Ich habe vor dem Update ein Backup vom Verzeichnis /etc/opsi gezogen.

Zwei Fragen:
- Wie kann ich den Zustand von vorher wiederherstellen und was für Änderungen gehen dabei verloren?
- Braucht ihr für Analyse nur die beiden genannten Config-Dateien oder noch andere? Vorher und Nachher?

Wenn du nur /etc/opsi gesichert hast, dann reicht das nicht aus - beim File-Backend liegen die Daten unter /var/lib/opsi/config. Das Tool opsi-backup macht vollständige Backups der Daten auf dem System (ohne Pakete / Depot) und ermöglicht auch einfaches zurückspielen.

Für uns ist ein komplettes Backup von vor dem Aufruf am interessantesten, weil wir dann damit hoffentlich das Phänomen nachstellen können. Wenn wir dazu noch die Info bekommen bei welchen Clients nachher etwas fehlt, erleichtert uns das die Fehlersuche.


Gruß

Niko
Kein Support per DM!
_________________________
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.

jensito
Beiträge: 43
Registriert: 11 Okt 2011, 14:54

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon jensito » 09 Mai 2018, 15:27

Hallo Niko,

ich könnte mühsam aus einem älteren Backup der Server-VM die Dateien wieder rausfischen. Mir erschließt sich an dieser Stelle aber das Problem noch so gar nicht. Die ini-Dateien unter /var/lib/opsi/config/clients enthalten die Einträge - sie werden aber im configed nicht angezeigt.

Ich hatte einen Cache-Fehler vermutet und habe jetzt mal das Update von 4.0.7 auf 4.1 durchgeführt - der Anzeigefehler ist nach wie vor vorhanden.

Eine Beispieldatei habe ich an die angegebene Mail-Adresse geschickt.

Woraus baut sich Opsi denn die configed-Ansicht zusammen - rein aus der ini? Oder ist da noch was anderes zwischen?

Liebe Grüße
Jens

jensito
Beiträge: 43
Registriert: 11 Okt 2011, 14:54

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon jensito » 16 Mai 2018, 08:44

Hallo Niko,

ich bin jetzt auf etwas neues gestoßen.

Ich wollte mir für win10 die Treiber für mein Gerät anzeigen lassen (show_drivers.py), woraufhin ich eine Meldung bekam:

Code: Alles auswählen

Hardware information for host 'ahn183.kroschke.de' not found, please run 'hwinvent' or 'hwaudit' first.


Das ließ mich stutzig werden, weil ich mein Notebook über Opsi aufgesetzt habe. Ich habe ein paar weitere aufgerufen und nur die neuesten Geräte lassen sich anzeigen. Quasi die, die erst seit dem Fehler betankt wurden.

Ich wollte dann mal hwinvent auf meinem Notebook laufen lassen. Das opsi-bootimage wurde geladen und dann hwinvent gestartet, dann tauchte aber der Fehler "Mysql Server has gone away" auf und hwinvent wurde abgebrochen...

Kann ich in der mysql-Datenbank irgendwo die Verknüpfung Hostname zu Hardware sehen, um mal zu überprüfen, ob vielleicht eine Tabelle defekt ist oder sowas?

Viele Grüße
Jens

jensito
Beiträge: 43
Registriert: 11 Okt 2011, 14:54

Re: Server vergisst Produkt-Status

Beitragvon jensito » 16 Mai 2018, 15:27

Hallo Zusammen,

noch eine Korrektur.

Ich habe gerade festgestellt, dass tatsächlich unter [localboot_product_states] die Produkte stehen, die installiert wurden, aber darunter in den einzelnen [productid_states] nur ein Bruchteil dieser Produkte auch Einträge hat - und das sind die, die dann tatsächlich angezeigt werden. Damit ist unser Problem soweit ich sehen kann, doch das gleiche wie bei den anderen.
Wir kramen jetzt wohl ein älteres Backup heraus und stellen soweit möglich die Daten wieder her.

Das MySQL-Problem, was ich kurz vorher beschrieb, hat mit der SSL-Handshake-Problematik zu tun und gehört nicht wirklich in diesen Thread.

Viele Grüße
Jens