Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Benutzeravatar
ueluekmen
Beiträge: 1861
Registriert: 28 Mai 2008, 10:53

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon ueluekmen » 26 Jan 2018, 11:04

Hallo Damian,

welche Version vom configed verwendest du?

Kannst du uns bitte von deinem Client wo der configed das Problem produziert mal die configed.logs schicken? Wenn du Admin auf dem client bist müsste die log unter C:\opsi.org liegen. Bei einem normalen User liegen die normalerweise unter Home\appdata\roaming, den genauen Ort kann man auch im configed in seinem hilfe-Menü nachschauen und die Logs auch direkt von da beziehen. Bitte an info(at)uib.de schicken mit einem Link zu diesem Post, dann schauen wir mal rein, was da passiert, vielleicht sehen wir etwas.
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de

damien.leviet
Beiträge: 82
Registriert: 24 Feb 2014, 11:30

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon damien.leviet » 26 Jan 2018, 11:23

ueluekmen hat geschrieben:Hallo Damian,

welche Version vom configed verwendest du?

Kannst du uns bitte von deinem Client wo der configed das Problem produziert mal die configed.logs schicken? Wenn du Admin auf dem client bist müsste die log unter C:\opsi.org liegen. Bei einem normalen User liegen die normalerweise unter Home\appdata\roaming, den genauen Ort kann man auch im configed in seinem hilfe-Menü nachschauen und die Logs auch direkt von da beziehen. Bitte an info(at)uib.de schicken mit einem Link zu diesem Post, dann schauen wir mal rein, was da passiert, vielleicht sehen wir etwas.


Hallo,

ich verwende Version 4.0.7.5.22 vom 2017/04/26. Sollte die neuste Version sein.
Ich werde die Logs zippen und dann an die angegebene Mailadresse schicken.

Warte jetzt aber wieder ab, bis der Fehler erneut auftritt.
EDIT: Ist wieder aufgetreten.

MfG
Damien

hosenknopf
Beiträge: 6
Registriert: 05 Jan 2018, 09:36

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon hosenknopf » 26 Jan 2018, 13:30

Hi,
ich reih mich da mal ein. Momentan behelf ich mir dadurch, dass ich um 3 Uhr nachts den Opsi server neu booten lasse.

Debian Stretch, aktuell opsi 4.1, hyperv vm, 3GB RAM, 2 CPUs. Das Problem war auch schon bei Opsi 4.0. Der ganze Server war aber jedoch bei mir nicht mehr verfügbar. Vielleicht ist das auch ein anderes Problem....

Grüße

r.roeder
Beiträge: 392
Registriert: 02 Jul 2008, 10:08

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon r.roeder » 26 Jan 2018, 14:46

In der Logdatei sieht man nichts von Verbindungsproblemen. Alle Daten werden geliefert. Versuche noch ein opsiconfd-Log von einem Zeitraum zu schicken, in dem der Fehler aufgetreten ist.

Für ein Debugging ist auf jeden Fall hilfreich, den configed aus Testing zu verwenden, der unmittelbar vor der Freigabe als stable steht:
https://download.uib.de/opsi4.0/testing ... .34-1.opsi


Viele Grüße
Rupert
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend maintainance + support contracts which are the base of opsi development.


Wondering who's using opsi? Have a look at the opsi map: http://opsi.org/opsi-map/.

damien.leviet
Beiträge: 82
Registriert: 24 Feb 2014, 11:30

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon damien.leviet » 29 Jan 2018, 13:28

r.roeder hat geschrieben:In der Logdatei sieht man nichts von Verbindungsproblemen. Alle Daten werden geliefert. Versuche noch ein opsiconfd-Log von einem Zeitraum zu schicken, in dem der Fehler aufgetreten ist.

Für ein Debugging ist auf jeden Fall hilfreich, den configed aus Testing zu verwenden, der unmittelbar vor der Freigabe als stable steht:
https://download.uib.de/opsi4.0/testing ... .34-1.opsi


Viele Grüße
Rupert


Hallo,

das ist ja gerade das Problem - es kommen keine Fehler und der Server "verschluckt" sich einfach irgendwann...
Ich habe jetzt mal einige Zeit nicht mehr den Config Editor geöffnet und siehe da; der Server läuft durch!

Seit heute morgen habe ich jetzt auch mal den neuen Config Editor installiert und habe diesen auch seitdem laufen.
Ich werde das jetzt mal ein paar Tage beobachten und mich dann wieder melden.

Bislang läuft er aber ganz gut!

Gruß
Damien

r.roeder
Beiträge: 392
Registriert: 02 Jul 2008, 10:08

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon r.roeder » 29 Jan 2018, 16:41

sehr merkwürdig, ein Segmentation Fault auf dem Server durch Aufruf eines Programms auf einem anderen Rechner.
Da müsste man mal tief in Systemlogdateien fahnden.
Ein erster Schritt kann das Log des configed von einem betreffenden Zeitpunkt sein, am besten vor dem Absturz mal unter Hilfe nachschauen, wo der configed (das ist abhängig von der Umgebung und den Userrechten) loggt.
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend maintainance + support contracts which are the base of opsi development.


Wondering who's using opsi? Have a look at the opsi map: http://opsi.org/opsi-map/.

damien.leviet
Beiträge: 82
Registriert: 24 Feb 2014, 11:30

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon damien.leviet » 30 Jan 2018, 14:17

r.roeder hat geschrieben:sehr merkwürdig, ein Segmentation Fault auf dem Server durch Aufruf eines Programms auf einem anderen Rechner.
Da müsste man mal tief in Systemlogdateien fahnden.
Ein erster Schritt kann das Log des configed von einem betreffenden Zeitpunkt sein, am besten vor dem Absturz mal unter Hilfe nachschauen, wo der configed (das ist abhängig von der Umgebung und den Userrechten) loggt.


Hallo,

wie schon mehrmals erwähnt; ich hatte eben wieder einen Fall, wo der Config Editor schuld daran war, dass sich der Server aufgehangen hat.
Im Log habe ich nach wie vor auf Stufe 7 gestellt und habe auf der Konsole live das Logfile anzeigen lassen:

Code: Alles auswählen

[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td01.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td02.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td03.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td04.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td06.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td07.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td08.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td09.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-td10.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-thomasau.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:57:44] Now using log-file '/var/log/opsi/opsiconfd/172.16.8.21.log' for object 0x7f9a0ad93680 (Logger.py|453)
[6] [Jan 30 11:57:44] Worker <opsiconfd.info.WorkerOpsiconfdInfo instance at 0x7f9a0ad93680> started processing (Worker.py|251)
[6] [Jan 30 11:57:44] Failed to get session: session id lfXZ0jDe5uDZ3wt8ZjUpvLsOe0ezaJmW not found (Session.py|162)
[5] [Jan 30 11:57:44] New session created (session.py|77)
[5] [Jan 30 11:57:44] Application 'Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/63.0.3239.132 Safari/537.36' on client '172.16.8.21' supplied non existing session id: lfXZ0jDe5uDZ3wt8ZjUpvLsOe0ezaJmW (Worker.py|399)
[7] [Jan 30 11:57:44] Trying to get username and password from Authorization header (workers.py|103)
[7] [Jan 30 11:57:44] Authorization header found (type: basic) (workers.py|107)
[5] [Jan 30 11:57:44] Authorization request from admin@172.16.8.21 (application: Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/63.0.3239.132 Safari/537.36) (workers.py|213)
[6] [Jan 30 11:57:44] Connection from admin network (workers.py|247)
[7] [Jan 30 11:57:44] Trying to authenticate by operating system... (BackendManager.py|668)


Betrachtet man die Uhrzeiten, ist zu erkennen, dass beim Vorgang, einen Host zu erreichen, der Server eingefroren ist:

Code: Alles auswählen

[7] [Jan 30 11:54:40] Trying to check host reachable lt-thomasau.mdg.local (HostControl.py|397)
[7] [Jan 30 11:57:44] Now using log-file '/var/log/opsi/opsiconfd/172.16.8.21.log' for object 0x7f9a0ad93680


Die nächste Zeile ist dann bereits wieder nach dem Neustart des Dienstes geloggt worden, also ca. 3 Minuten später. Innerhalb dieser 3 Minuten ließ sich der Server (OPSI Dienst opsiconfd, nicht der Server an sich) nicht mehr über <IP-Adresse>:4447/info ansprechen - Timeout!

Ich wünschte das Log würde mir irgendwas brauchbares anzeigen, aber es hört einfach irgendwann auf und dann bleibt nichts anderes übrig, als den Dienst neu zu starten...

EDIT: ich denke es liegt an der Funktion, den Onlinestatus sämtlicher Hosts abzurufen. Führe ich das mehrmals hintereinander aus, hängt sich der Dienst auf. Und jetzt?

MfG Damien

r.roeder
Beiträge: 392
Registriert: 02 Jul 2008, 10:08

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon r.roeder » 30 Jan 2018, 16:04

"component must be showing on the screen ... " ist wirklich ein configed-Bug, ein ekliges, "selten" auftretendes Threading-Problem, das ich hoffentlich in der nächste Woche kommenden Version überall repariert haben werde.

Ich werde darauf hinweisen, wenn es soweit ist.

Grüße!
Rupert
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend maintainance + support contracts which are the base of opsi development.


Wondering who's using opsi? Have a look at the opsi map: http://opsi.org/opsi-map/.

damien.leviet
Beiträge: 82
Registriert: 24 Feb 2014, 11:30

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon damien.leviet » 30 Jan 2018, 16:16

r.roeder hat geschrieben:"component must be showing on the screen ... " ist wirklich ein configed-Bug, ein ekliges, "selten" auftretendes Threading-Problem, das ich hoffentlich in der nächste Woche kommenden Version überall repariert haben werde.

Ich werde darauf hinweisen, wenn es soweit ist.

Grüße!
Rupert


Hallo Rupert,

dann schon mal Danke für die Lösung dieses Problems! :)

Wegen der host_reachable() Funktion habe ich den Verdacht, dass bei zuviel Threads schlichtweg der Server dicht macht. Dachte nur eigentlich, dass das mit der Neuinstallation auf einem 64 Bit Betriebssystem behoben gewesen sei...

MfG
Damien

Benutzeravatar
n.wenselowski
Beiträge: 2695
Registriert: 04 Apr 2013, 12:15

Re: Ständige Verbindungsabbrüche im Opsi Config Editor

Beitragvon n.wenselowski » 31 Jan 2018, 10:46

Hi,

bzgl. dem Hänger auf Seiten des opsiconfd: das Problem besteht nur in Verbindung mit Java und tritt beim Handshake für eine TLS-Verbindung auf. Das sind alles Teile, die von anderen Bibliotheken erledigt werden und auf welche wir quasi keinen Einfluss haben.
Einfacher Workaround ist die Erzwingung von TLSv1 im Configed, komplizierter (und nicht ohne Nebeneffekte in Bezug auf Kontaktmöglichkeiten von Clients) ist die Variante beim opsiconfd keine Diffie-Hellman-Ciphern mehr zu akzeptieren.

damien.leviet hat geschrieben:Wegen der host_reachable() Funktion habe ich den Verdacht, dass bei zuviel Threads schlichtweg der Server dicht macht. Dachte nur eigentlich, dass das mit der Neuinstallation auf einem 64 Bit Betriebssystem behoben gewesen sei...

Kann durchaus sein. Pro Client wird dabei ein Thread gestartet, der iirc irgendwas zwischen 8 und 16MB RAM benötigt.
Das sollte sich sehr einfach mit Monitoring (im Zweifel sogar sowas einfaches wie top) in Erfahrung bringen lassen.

Falls ihr einen Supportvertrag habt, klopf doch mal kurz bei uns an. Ich habe einen Prototyp für eine neue Implementierung in der Schublade, die ich nur zu gerne mal testen würde!


Gruß

Niko
Kein Support per DM!
_________________________
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.