Reparatur Loop nach Win-Update

wKovacs
Beiträge: 58
Registriert: 14 Aug 2020, 12:29

Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon wKovacs » 05 Mai 2021, 11:06

Moin,

ich habe ein aktuelles Lenovo P14s mit AMD Ryzen7. Dies ist eines der neueren Modelle von Lenovo. Mit "älteren" Lenovos bis einschließlich P1 Generation 3 läuft alles ohne Probleme.

Führe ich eine Installation von Windows 10 auf dem P14s durch erscheint beim Booten für einige Zeit folgende Meldung:
Bild

Irgendwann wird die Installation dann doch noch gestartet. Problematisch wird es dann wenn man versucht Updates zu installieren. Dabei ist es unerheblich, ob die Updates per Windows Update, OPSI-Paket oder Lenovo System Update installiert werden. Der Rechner endet dann in einem endlosen Repair-Loop, bei welchem eine automatisch Reparatur versucht wird, dann Neustart und dann wieder Reparaturversuch. Sollte der "Reparaturversuch" "erfolgreich" sein, wurde unter anderem die msedge.dll entfernt, weshalb sich edge nicht mehr starten lässt und damit kein Browser zu Verfügung steht.
Gerade habe ich nocheinmal einen Test gestartet. Win per OPSI installiert und updates per Win-Update installiert. Nach einigen Reparaturversuchen wird gebootet und ich ende auf einem komplett schwarzen Schirm mit einem Mauszeiger (welcher sich auch bewegen lässt) und nach einiger Zeit wird dann neu gestartet

Ich habe dann einen USB-Stick erstellt - vom selben iso-Image, das ich auch für die Installation per OPSI verwende - und mit diesem installiert. Anschließend lassen sich alle Updates problemlos installieren.

Ich vermute eine Einstellung die OPSI macht, welche vom M$-default abweicht, löst dies aus.

Wenn ich weitere Informationen liefern kann, sagt mir nur, wo ich diese finden sollte.

win10-x64 4.1.0.2-13

VG

wKovacs

Edit:
Ich war jetzt in der Lage herauszufinden, welches Update das Problem auszulösen scheint. Ich habe einige Updates erfolgreich installiert und bei einer erneuten Suche wurde nur noch KB5001330 gefunden. Dies ist ein kumulatives Sicherheitsupdate. Nach der Installation dieses Updates lande ich wieder im Reparaturmodus

Edit 2:
Ich aber per mshotfix das KB5001330 ausgeschlossen. Nach Abschluß der Installation dieses Paketes startet Windows anscheinend fehlerfrei, jedoch liegt wieder Problem mit der msedge.dll vor. (either not designed to run on Windows or Contains an error. 0xc000012f)
Nach der Installation weiterer gefundener Updates (jedoch nicht KB5001330) stehe ich wieder im Reparaturmodus.

Edit 3:
Ich habe jetzt einmal ein Windows vom Stick installiert, anschließend den opsi-client-agent und mshotfix-win10-2009-x64-glb installieren lassen. Die funktionierte fehlerfrei und ich konnte auch noch 1 fehlendes Windows Update und 2 Treiber via Lenovo System Update installieren. System scheint jetzt fehlerfrei zu laufen. Dies verstärkt/bestätigt meinen Verdacht, dass das Problem durch das win10-x64 Paket (4.1.0.2-13) verursacht wird.

wKovacs
Beiträge: 58
Registriert: 14 Aug 2020, 12:29

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon wKovacs » 28 Mai 2021, 10:08

Gibt es eine Dokumentation, welche Änderungen durch OPSI am default Windows-Image vorgenommen werden? Bzw. wie kann ich diese Änderungen deaktivieren/rückgängig machen, um eine "vanilla" Version via OPSI zu installieren.

Benutzeravatar
m.radtke
uib-Team
Beiträge: 1011
Registriert: 10 Jun 2015, 12:19

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon m.radtke » 28 Mai 2021, 10:58

Moin

zum Thema Ryzen und Bootimage gab es hier im Forum schon einige Threads dazu.
In der Regel helfen die opsi-linux-bootimage.append Parameter

Code: Alles auswählen

mem=2G
ramdisk_size=2097152
nomodeset


Gruß
Mathias
Kein Support per DM!
_________________________
opsi support - http://www.uib.de/
For productive opsi installations we recommend support contracts.

wKovacs
Beiträge: 58
Registriert: 14 Aug 2020, 12:29

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon wKovacs » 28 Mai 2021, 17:53

Servus,

dein Vorschlag entfernte das verzögerte Booten, doch leider Ende ich immer noch im Reparaturmodus.

chkdsk findet Fehler, welche sich auch nicht mit /offlinescanandfix beheben lassen.

Das gleiche Problem habe ich jetzt nicht nur auf einem P14s mit AMD Ryzen, sondern mit einem X1 carbon Generation 8 mit Intel i7. Meine Vermutung ist, das beim Partitionieren etwas schief läuft.

In C:\Windows\System32\LogFiles\Srt\SrtTrail.log steht dann folgendes:

X1 carbon Generation 8 mit i7
Bild

P14s mit AMD Ryzon
Bild

Ich stehe gerade komplett auf dem Schlauch...

Grüße

wKovacs

Jan.Schmidt
Beiträge: 201
Registriert: 08 Jul 2017, 12:02

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon Jan.Schmidt » 30 Mai 2021, 08:01

Hi,

es gibt seit dem 13.4.21 also vor deinem Post ein win10-x64_4.1.0.2-14.opsi, du schreibst das di -13 benutzt.

Vielleicht war es das schon.

Mit Lenovos hab ich auch schön nette Erfahrungen gesammelt, aber das ein laufendes System dann später beim Update probleme macht, ist ne harte Nummer.
Schau dir evtl. mal mit diskmgmt.msc beide Maschinen an, die mit USB install und die mit opsi.
Sind da alle Partituren (sorry insider) Partitionen identisch?

wKovacs
Beiträge: 58
Registriert: 14 Aug 2020, 12:29

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon wKovacs » 30 Mai 2021, 15:25

Moin,

das Update habe ich letzte Woche abgeholt und verwendet für die Installation, die in dann zu den 2 Bildern in meinem vorherigen Post führten.

Den Tipp mit diskmgmt.msc werde ich morgen nachgehen.

Vielen Dank

wKovacs

Benutzeravatar
wolfbardo
uib-Team
Beiträge: 1238
Registriert: 01 Jul 2008, 12:10

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon wolfbardo » 31 Mai 2021, 16:21

Bei welcher Windows 10 Version tritt das Problem auf?


opsi remote-workshops

https://uib.de/de/support-schulung/schulung/

Basis

14.-17.06. 2021
06.-09.09 2021

Einführung in die Software-Paketierung
09./10.06 2021

opsi support by uib gmbh

http://www.uib.de

Jan.Schmidt
Beiträge: 201
Registriert: 08 Jul 2017, 12:02

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon Jan.Schmidt » 01 Jun 2021, 10:46

Hi,

vermutung meinerseits das angesprochene KB5001330 ist ein update dass es IMHO nur bei den beiden 20er Win10 Systemen also 19041 & 19042 gibt.

Benutzeravatar
wolfbardo
uib-Team
Beiträge: 1238
Registriert: 01 Jul 2008, 12:10

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon wolfbardo » 01 Jun 2021, 13:02

Jan.Schmidt hat geschrieben:Hi,

vermutung meinerseits das angesprochene KB5001330 ist ein update dass es IMHO nur bei den beiden 20er Win10 Systemen also 19041 & 19042 gibt.


Danke für den Hinweis, wer lesen kann ist klar im Vorteil...

Wie auch immer.

Wir haben hier eine Reihe Intel NUCs mit einem aehnlichen Verhalten wie von wKovacs beschrieben.

win10 2004 mit updates alles gut

win10 2009 fällt nach updates in BSOD

win10 2004 ->featureupgrade auf 2009 plus updates BSOD

Das hatten wir aber schon vor KB5001330

win10 2004 ->featureupgrade auf 21h1 (April ISO) plus Mai update überlebt.



wKovacs hat geschrieben:Gibt es eine Dokumentation, welche Änderungen durch OPSI am default Windows-Image vorgenommen werden? Bzw. wie kann ich diese Änderungen deaktivieren/rückgängig machen, um eine "vanilla" Version via OPSI zu installieren.


Eigentlich wird "nur" eine normale unattended-Windows-Installation gemacht.

Es könnte mit der Partitionierung / Formatierung als NTFS unter Linux im Bootimage bzw. den Aufräumarbeiten unter Windows in den postinst-Scripten zsammenhängen.

Siehe Bootimage-log bezüglich Partionierung / Formatierung und repartion-log nach der unattended Windows-Installation

Insgesamt aber doch eher misteriös, vor allem wenn bei unseren Geräten mit 2004 alles ok aber 2009 alles kaputt...

Gruss
Bardo Wolf


opsi remote-workshops

https://uib.de/de/support-schulung/schulung/

Basis

14.-17.06. 2021
06.-09.09 2021

Einführung in die Software-Paketierung
09./10.06 2021

opsi support by uib gmbh

http://www.uib.de

andré
Beiträge: 298
Registriert: 07 Jan 2014, 10:48

Re: Reparatur Loop nach Win-Update

Beitragvon andré » 01 Jun 2021, 13:39

Ich würde da mal meinen Senf mit dazu geben. Wir haben zumindest ein ähnliches Problem nur mit den P14s (20Y1000MGE). Andere (auch aktuelle Modelle wie T14) von Lenovo funktionieren.

Erst tauchte der Fehler vorm Bootimage auf, dass /init nicht ausgeführt werden konnte. Dagegen half wie üblich der Bootimage-Parameter "nomodeset".

Das zweite Problem betraf das aktuelle Mai-Update für die Version 2009. Ich habe das Gerät unter dem originalen Lenovo-Image getestet. Beim ersten Mal Windows updaten über die Online-Updateserver von Microsoft schlug das Update fehl und wurde dann nicht mehr angeboten. Nach einem Reset des Images wurde das Update korrekt installiert und hat funktioniert.

Die Installation unseres Images über Opsi hat funktioniert, aber nach Installation des Mai-Updates (egal, ob über Offlineupdate oder WSUS), kommt nur noch der Reparaturbildschirm, Nutzung des Rechners ist nicht mehr möglich. Beim Update über die Online-Server wird das April-Update KB5001330 eingespielt, was den selben Effekt hat.
Die Ursache ist Secureboot. Wenn man das deaktiviert beim Installieren, funktioniert alles. (Was ja eigentlich nicht die Lösung sein sollte, aber evtl kommt man darüber zum eigentlichen Problem.)