Seite 1 von 1

Installation schlägt fehl.

Verfasst: 28 Feb 2019, 13:56
von DHBW-Mannheim
• Was sollte passieren?

Windows 10 wird erfolgreich über Opsi per PXE-Boot installiert.

• Was ist passiert? Sind im Log Fehlermeldungen zu sehen?

Vorgang erfolgt soweit erfolgreich, bis zum installieren des eigendlichen Betriebsystems (Windows 10 x64).
Allerdings erscheint eine Fehlermeldung vor der Opsi-Installation: https://bwsyncandshare.kit.edu/dl/fiNSS8yXECw3qGUohgPfrGeP/20190227_134656.jpg?inline.
Die Installation läuft dennoch erfolgreich durch.
Danach wird keine Festplatte mehr erkannt, sodass auch nicht auf diese gebootet und installiert werden kann.
Der Fehler tritt nur bei unseren Standartrechner neusten Typs auf ( Fujitsu Esprimo Q958 mit der neusten Intel Generation).
Die Rechner haben nicht mehr die Möglichkeit CSM-Boot auszuwählen.
Bei den Vorgängermodellen wurde CSM-Boot explizit deaktiviert.

• Mit welchen Schritten kann das Problem nachgestellt werden?

PXE-Boot mit Fujitsu Esprimo Q958.

• Bei welche Versionen der beteiligten Komponenten tritt das Problem auf? Stelle sicher, dass es die aktuellen Versionen aus den stable-Bereichen sind!

Aktuelle Stable Version 4.1 von Server und Boot-CD ist im Einsatz.


Hat jemand eine Idee?

Re: Installation schlägt fehl.

Verfasst: 28 Feb 2019, 13:59
von ThomasT
Welche Version des NetbootProduktes ist denn bei Ihnen im Einsatz?

Re: Installation schlägt fehl.

Verfasst: 28 Feb 2019, 14:41
von DHBW-Mannheim
Wir verwenden Softwareversinn/Paketversion: 4.1.0.0-14 win10-x64

Re: Installation schlägt fehl.

Verfasst: 28 Feb 2019, 14:52
von m.radtke
Hi

Welche Version der Bootimage CDs verwendest du?

Gibt es ein bootimage.log das du uns zur Verfügung stellen kannst?

Gruß
Mathias

Re: Installation schlägt fehl.

Verfasst: 18 Mär 2019, 16:53
von DHBW-Mannheim
Das Problem ist inzwischen behoben. Wir verwenden einen externen TFTP-Server, da auch andere Dienste im gleichen Netzwerk über PXE booten. Hier lag ein Problem vor, sodass fälschlicherweise nicht der UEFI-Boot klappte und somit eine MBR- statt GPT-Partition erstellt wurde. Über MBR können die neuen Rechner aber garnicht mehr booten, sodass die Festplatte vom UEFI garnicht als mögliche Boot-Option angezeigt wurde. Ist also gelöst und der Fehler lag nicht bei Opsi ;) Trotzdem danke für die Hilfe!