Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

bademeister
Beiträge: 141
Registriert: 28 Feb 2014, 10:21

Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

Beitragvon bademeister » 28 Jun 2018, 16:39

Hallo zusammen,
ich würde mir hier gerne mal ein Stimmungsbild und gerne auch Statements zu folgendem Szenario abholen:

Aktuell läuft bei uns ein Ubuntu 14.04 mit opsi4.0. Wir möchten demnächst auf opsi4.1 was mit 14.04 nicht kompatibel ist. Folglich muss der Server ebenfalls auf 16.04.

Das war ohnehin unser Plan, da wir alle unsere Maschinen auf 16.04 betreiben. Konkret war geplant:
  1. opsi4.0 auf opsi4.1 innerhalb des 14.04 upgraden
  2. opsi-backup machen
  3. opsi-restore auf dem neuen 16.04 machen
Fazit: geht nicht

Folgende alternativen Pläne.. und hier freue ich mich über Rückmeldung:
Option 1:
  1. dist-upgrade von 14.04 auf 16.04 machen
  2. opsi4.0 auf opsi4.1 upgraden
  3. opsi-backup
  4. opsi-restore auf neuer Maschine (will dann doch noch ne neue Kiste installieren, damit keine Altlasten zurückbleiben)

Option 2:
  1. neue Maschine mit 16.04 und opsi4.0 hochziehen
  2. opsi-backup auf alter Maschine
  3. opsi-restore auf neuer Maschine
  4. opsi4.0 auf opsi4.1 upgraden

Wie ist eure Meinung?
Viele Grüße,
Felix

Benutzeravatar
ueluekmen
uib-Team
Beiträge: 1892
Registriert: 28 Mai 2008, 10:53

Re: Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

Beitragvon ueluekmen » 28 Jun 2018, 17:11

Hi,

ich habe genau das selbe eben gerade gemacht, daher meine Meinung:

Ja et geht ;)

Ich würde als erstes alles Backupen was geht, snapshots, opsi-backup etc.

1. opsi sollte in 4.0 auf dem letzten Stand aktualisiert sein.
2. opsi-repos auskommentieren.
3. source.list alles von trusty auf xenial umstellen
4. apt-get update; apt-get dist-upgrade

Wenn dann alles wieder oben ist, musste ich jetzt noch die Netzwerkeinstellungen anpassen, weil aus eth0 ens32 wurde ;)

Danach nach Releashandbuch von opsi 4.0 auf opsi 4.1 upgraden.

Bei mir hat es eben geflutscht, aber kann auch an der ein oder anderen Stelle hängen bleiben.

Deine Option 2 ist auch nicht schlecht und zumindest beim OS die saubere Variante. Bei dist-upgrade schleppt man halt viel Schrott mit.

Bei Option 2 kann man auch eine fliegende Migration machen. Erst einen Client auf die neue Umgebung ziehen. Testen und dann auf dem alten Server über die service_url Config alle Clients auf den neuen Jagen.

Viele Wege führen nach Rom und zu opsi 4.1 ;)
opsi support - uib gmbh
For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de

bademeister
Beiträge: 141
Registriert: 28 Feb 2014, 10:21

Re: Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

Beitragvon bademeister » 28 Jun 2018, 17:30

Hi,

danke fürs Feedback.
Bei Option 1 will ich ja dann trotzdem noch n Serverumzug anschließen, damit eben die dist-upgrade Altlasten wegfliegen.

Umzug der Clients wird bei uns mit ner CNAME-Änderung passieren, da ich sonst beide Kisten sehr lange laufen lassen muss (gibt Clients bei uns dir nur alle paar Monate am Netz sind).

Werde das in den nächsten Wochen mal angehen und melde das Ergebnis. :)

Viele Grüße,
Felix

bernd670
Beiträge: 90
Registriert: 16 Mär 2018, 10:44

Re: Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

Beitragvon bernd670 » 28 Jun 2018, 18:34

Hallo,

das Upgrade von 14.04 auf 16.04 mach man mit

Code: Alles auswählen

do-release-upgrade



so macht man unter ubuntu 16.04 aus ens32 wieder eth0

in der Datei /etc/default/grub die Zeile

Code: Alles auswählen

GRUB_CMDLINE_LINUX=""
ändern in

Code: Alles auswählen

GRUB_CMDLINE_LINUX="net.ifnames=0 biosdevname=0"
danach noch ein

Code: Alles auswählen

sudo update-grub
und ein

Code: Alles auswählen

reboot
dann braucht man keine Änderungen an der Netzwerkeinstellungen vorzunehmen.

Gruß
Bernd
MfG
Bernd

bademeister
Beiträge: 141
Registriert: 28 Feb 2014, 10:21

Re: Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

Beitragvon bademeister » 05 Jul 2018, 13:42

Hallo zusammen,

soweit so gut.
Scheint alles funktioniert zu haben. Interfaces wurden beim Upgrade auf 16.04 gar nicht umbenannt bei uns.

Dafür hatte es n Problem mit dem MySQL Server gegeben. Dieses wurde aber hier bereits gelöst:
https://forum.uib.de/viewtopic.php?f=6& ... e&start=10

Nachdem das also auch drin war, ging es ans 4.1 Upgrade.
Auch das lief soweit sauber durch. Bisher keine Beschwerden. Jetzt schauen wir mal, wie es sich live so macht. :P

Im Anschluss dann der Umzug auf einen neuen und sauberen 16.04 Server ohne die 14.04 Altlasten.

Viele Grüße,
Felix

Benutzeravatar
d.oertel
uib-Team
Beiträge: 3269
Registriert: 04 Jun 2008, 14:27

Re: Upgrade 4.0 zu 4.1 und gleichzeitig ubuntu 14.04 auf 16.04

Beitragvon d.oertel » 03 Aug 2018, 19:21

Hi,

das Produkt macht den automatischen Upgrade von 16.04 auf 18.04:

https://download.uib.de/opsi4.0/products/opsi-linux/l-debuntu-upgrade_4.1.0.0-2.opsi

Linuxclient-agent installieren ..

gruß
d.oertel
opsi support - uib gmbh

For productive opsi installations we recommend support contracts.
http://www.uib.de
http://www.opsi.org